Spanischer Wein – Qualitätswein von der iberischen Halbinsel

Spanischer Wein wird sein langer Zeit auf der iberischen Halbinsel angebaut. Schon die Phönizer und Griechen genossen Wein, der unter Spaniens Sonne reifte.

Spanischer Wein – Gran Reserva, Reserva und Crianza

Spanischer Wein gelangte besonders nach dem Eintritt Spaniens in die EU auch auf dem internationalen Weinmarkt zu großer Bedeutung. Spanien gehört heute zu den bedeutendsten Weinlieferanten in Europa. Das Spezielle am spanischen Wein ist, dass vorwiegend heimische Rebsorten gekeltert werden und internationale Sorten eher selten zu finden sind.

Spanische Weine werden wie in den meisten Europäischen Ländern in Tafelweine und Qualitätsweine unterschieden, wobei typisch spanische Bezeichnungen erhalten geblieben sind. Crianza bezeichnet spanischen Wein, der mindestens zwei Jahre gelagert wird, wobei Rotwein davon ein Jahr, Weißwein und Rosé sechs Monate im Eichenfass in den Keller kommen. Reserva bezeichnet eine gehobene Qualität des spanischen Weins. Rotweine werden hier mindestens drei Jahre, davon ein Jahr im Eichenfass, gelagert.

Weißwein und Rosé mindestens zwei Jahre, davon sechs im Eichenfass. Gran Reserva ist die höchste Einstufung. Rotweine der Gran Reserva-Kategorie werden mindestens zwei Jahre im Eichenfass und drei Jahre in der Flasche gelagert, Weißweine und Rosé der Gran Reserva-Kategorie mindestens vier Jahre, davon sechs Monate im Eichenfass.

Qualitätswein von der iberischen Halbinsel – Cava und Co.

Cava ist ein spanischer Qualitätsschaumwein und wird größtenteils in Katalonien und rund um Barcelona angebaut. Für Cava sind die Sorten  Parellada, Xarel-Lo, Macabeo, Subirat, Chardonnay und Pinot Noir in Spanien zu gelassen. Der spanische Dessertwein Sherry ist weltbekannt und wird in Jerez, in Andalusien erzeugt. Hervorragende spanische Weine werden in den Weinbauregionen Roija und La Mancha, die für ihre exzellenten trockene Rotweine bekannt sind.

Spanischer Rotwein wird überwiegend aus den Sorten Tempranillo, Bobal, Monastrell und Garnacha Tinta hergestellt. Unter den spanischen Weißweinen steht die Rebsorte Airen an oberster Stelle, aus der allerdings eher mäßige Weine gewonnen werden. Wirklich gute spanische Weine aus weißen Rebsorten werden aus den Sorten  Macabeo (Viura), Pardillo, Parellada oder Pedro Ximenez erzeugt.

Eine Meinung

  1. Dein Eintrag spricht mir aus der Seele! Ich bin auch der Meinung das spanischer Rotwein in den letzten Jahren massiv aufgeholt hat, meine Frau (eine Italienerin) ist da anderer Meinung;)
    Mein aktueller Favorit: Bagordi Crianza 2004. Unbedingt mal probieren! Ist für einen Alltagswein zwar nicht ganz billig aber angesichts des Geschmacks sein Geld absolut wert. Zum Beispiel zu beziehen bei http://www.vinos-barron.de

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.