Spanische Tapas selber machen: Rezept und Anleitung

Die ersten Sommertage stehen vor der Tür und der nächste Urlaub ist trotzdem noch in weiter Ferne. Um sich jedoch schon einmal etwas Urlaubsatmosphäre nach Hause zu holen, kann man einen spanischen Abend planen. Der Aufwand lohnt sich allerdings nur, wenn Sie ein paar Gäste einladen, denn spanische Tapas zuzubereiten bedeutet sehr viel Arbeit- und Zeitaufwand.

Nachdem man einige Stunden, je nachdem, wie viel man von dem Fingerfood zubereiten möchte, in der Küche verbracht hat, empfindet man das kulinarische Ergebnis mengenmäßig als etwas kläglich. Aber der Aufwand lohnt sich! Lassen Sie sich dazu inspirieren, spanische Tapas selbst zu machen. Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Rezepten für das beliebte Fingerfood.

spanische Tapas: Die Zutatenliste

Zutaten für eine kleine Auswahl an spanischen Tapas

  • kleine Kartoffeln
  • grobkörniges Meersalz
  • Aioli
  • Trockenpflaumen
  • Bauchspeck in dünnen Schreiben
  • Zahnstocher
  • Walnüsse
  • Cognac
  • Oliven
  • Knoblauch
  • Kräuter
  • Hähnchen- oder Putenfleisch
  • Chorizo Salami in Scheiben
  • Olivenöl
  • Pfeffer und Salz

 

spanische Tapas: Die Zubereitung

1

Kartoffeln mit Meersalzkruste

Man gibt die gewaschenen Kartoffeln in einen Topf mit Wasser. Das Wasser muss sehr stark mit dem grobkörnigen Meersalz gewürzt werden, so dass die Kartoffeln an der Wasseroberfläche schwimmen. Falls sie noch nicht oben schwimmen, fehlt weiteres Salz. Die Kartoffeln müssen nun 20 Minuten gekocht werden. Dann werden die Kartoffeln abgegossen, mit Meersalz bestreut und noch einmal kurz auf den Herd zurück gestellt, bis das Salz bei geringer Wärmezufuhr auf den Kartoffeln kristallisiert ist. Damit die Kartoffeln nicht anbrennen, müssen Sie den Topf zwischendurch schwenken. Servieren Sie spanische Tapas mit Aioli, das Sie im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt kaufen können.

2

Pflaumen im Speckmantel

Legen Sie die Trockenpflaumen am Vortag in Cognac ein. Am nächsten Tag geben Sie in jede Trockenpflaume eine halbe Walnuss und wickeln eine Scheibe Bauchspeck um die Pflaume. Zum Fixieren nutzen Sie einen Zahnstocher pro Pflaume und braten diese in einer Pfanne mit etwas Olivenöl an, bis der Bauchspeck schön braun ist.

3

Eingelegte Oliven

Würfeln Sie zwei Zehen frischen Knoblauch, geben Sie den Knoblauch in eine Schüssel mit etwas Olivenöl. Hinzu kommen getrocknete oder frische Kräuter (Basilikum, Oregano, Kräuter der Provence etc.), Pfeffer und Salz sowie die Oliven. Die Oliven sollten über Nacht im Kühlschrank ziehen, damit sich das Aroma besser entfalten kann.

4

Fleischspieße mit Chorizo-Salami

Schneiden Sie das Hähnchen- oder Putenfleisch in kleine Stücke oder Würfel und würzen es mit Pfeffer und Salz. Dann geben Sie abwechselnd ein Stück Fleisch und eine Scheibe der Chorizo-Salami auf einen Holzspieß und braten die Spieße im Anschluss in einer mit Olivenöl gefetteten Pfanne an. Auch hierzu schmeckt Aioli ausgezeichnet. Zu allen Tapas ist frisches Baguette mit und ohne Oliven eine sehr gute Beilage. Zu spanischen Tapas trinkt man am besten selbst gemachten Sangria oder einen guten Tropfen Rotwein.

Tipps und Hinweise

  • Es erfordert etwas Zeit und Geduld, spanische Tapas selbst herzustellen – aber es lohnt sich!
  Zubereitungszeit: 120 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Ich liebe spanische kulinarische Spezialitäten! Ich war einmal in Barcelona und habe ein Tapasworkshop gemacht, es war einfach super. Jetzt kann ich meine Freunde zu mir einladen und eine leckere Tortilla de Patatas selbst machen!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.