Sony Vaio P: Neuauflage des handlichen Subnotebooks

Die Sony Vaio P Reihe ist mit ihren 120 x 19,8 x 245 Millimetern (beim Vaio P11S1E) nicht nur ausgesprochen handlich, sie hat auch einiges an Leistung zu bieten.

Dies wurde in der Neuauflage nun sogar noch gesteigert: Der Intel Atom-Prozessor Z540 sorgt dafür, dass die Prozesse auf dem Subnotebook noch schneller laufen, 2 GB RAM unterstützen die Performance. Dazu gesellt sich eine 64 GB Flash-Festplatte, während das 1600 x 768 Display über eine Intel Graphics Media Accelerator 500 Grafikkarte betrieben wird.

Die Sony Vaio P Serie versteht sich als Lifestyle PC

Das 8-Inch-Notebook wiegt 632 Gramm und liegt damit gut in der Hand. WLAN, Gigabit-Ethernet, Bluetooth 2.1, UMTS mit HSPA, EDGE und GPRS werden unterstützt, Windows 7 in der Home Premium Edition ist auf den Rechnern vorhanden. Die einfache Bedienung von oft benutzten Anwendungen, wie Internetbrowsern, wird über eigens hierfür vorgesehene Tasten gewährleistet – die Sony Vaio P Computer müssen dazu nicht einmal komplett hochgefahren werden.

Neben der gesteigerten Leistung in den Sony Vaio P Geräten hat es aber vor allem eine neue Besonderheit in sich: Der Accelerometer, ein Neigungssensor, über den man mittels Bewegungen und Schwingungen Bilder, Dokument- und Browserseiten bedienen kann, bringt den Mini-Computer auf den neuesten Stand, den man von Smartphones und dem iPad gewohnt ist. An beiden Seiten angebrachte Touchpads erlauben zudem die Bedienung des Lifestyle PCs von Sony mit beiden Händen gleichzeitig.

Neuauflage des Subnotebooks kommt mit Bewegungssensor

Die schrillen Farben Dove White, Emerald Green, Glossy Black, Gold und Sangria Red werden auch in der Neuauflage der Sony Vaio P Serie beibehalten und können die Subnotebooks somit weiterhin als trendige Lifestyle Accessoires etablieren. Die kleinen handlichen PCs sind eine hervorragende Ergänzung für all jene, denen der iPad zu groß ist und die mit ihrem Computer nicht telefonieren wollen.

Die Geräte der Sony Vaio P Reihe werden ab einem Preis von 850 US-Dollar und bis 1.900 Dollar angeboten.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.