Sommerfest: So gelingt die Party im Freien

Sommerfest: So gelingt die Party im Freien

Der Sommer ist die wohl schönste Zeit des Jahres. Keineswegs sollten wir die warmen Monate daher ungenutzt verstreichen lassen. Beste Möglichkeit, um das tolle Wetter auszunutzen: eine Sommerparty! Wie Ihnen diese am besten gelingt und was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie hier!

Location nach Größe der Feier wählen

Möchten Sie ein Sommerfest organisieren, stellt sich erst einmal die Frage nach der Größe der Party. Für ein kleineres Beisammensein mit Familie und Freunden ist der eigene Garten oder die Terrasse meist schon ausreichend. Wenn die Gästeliste allerdings etwas länger ausfällt, sollten sie sich vielleicht nach einer größeren Location, wie einer Wiese, einem See oder ähnlichem umschauen. Eine Schön-Wetter-Garantie gibt es im Sommer natürlich nie. Mit einem Profi-Faltpavillon können Sie jedoch verhindern, dass Sie und Ihre Gäste bei plötzlichem Regen wie begossene Pudel dastehen. Heizpilze und Heizstrahler sorgen bei Bedarf auch an kalten Tagen für eine gemütliche Atmosphäre.

Zubereitung von Speisen aufteilen

Wer ein erfolgreiches Sommerfest ausrichten möchte, der sollte die Verpflegung der hungrigen Meute nicht vernachlässigen. Hier richtet sich der Aufwand nach dem Umfang des Festes. Sie planen ein Fest mit 50 Personen oder mehr? Dann ist es sinnvoll, einen Catering-Service zu beauftragen. So sind die Anwesenden versorgt und Sie können sich, statt um Canapés und Co, besser um Ihre Gäste kümmern. Feiern Sie Ihr Sommerfest im engen Freundes- und Familienpreis, teilen Sie sich die Zubereitung der Speisen doch einfach auf. Sollten nach der Party einige Speisen übrig bleiben, erfahren Sie hier, wie Sie diese frischhalten können.

Musikalische Untermalung einplanen

Auf einer Sommerparty ist die passende Musik unabdingbar. Überlegen Sie sich vorher, welche Form der musikalischen Untermalung für Ihr Fest angemessen ist. Zu einem besonderen Anlass ist ein Solo-Künstler oder eine Band sicherlich eine gute Wahl. Auch an eine Dinnerband oder einen Pianisten, die während eines Banketts ihr Repertoire zum Besten geben, denken Sie und Ihre Gäste sicherlich gerne zurück. Sie planen, auf Ihrem Sommerfest das Tanzbein zu schwingen? Setzen Sie auf eine Tanz- oder Partyband! Natürlich kann Ihre Feier auch Gelegenheit bieten, Ihre alte Schallplatten-Sammlung mal wieder hervorzuholen – oder Sie schnappen sich Ihre Besucher, versammeln sich ums Lagerfeuer und stimmen einfach selbst ein paar Lieder an.

Mit Deko für lauschige Atmosphäre sorgen

Um Ihrer Party das i-Tüpfelchen aufzusetzen, fehlt Ihnen jetzt eigentlich nur noch die passende Deko. In einer lauen Sommernacht sind Leucht-Girlanden, Lampions und Solarlichter die besten Leuchtmittel, um eine tolle Atmosphäre zu zaubern. Auch Fackeln, die Sie entlang der Wege und an den wichtigsten Orten, beispielsweise dem Buffet platzieren können, sind eine gute Idee. Doch Achtung! Sollten auch Kinder bei der Feier anwesend sein, ist hier selbstverständlich besonders viel Vorsicht geboten. Sie haben beschlossen, sich mit Ihrem Party-Trupp am See zu treffen? Wohliges Licht spenden dann Wasserlaternen, die ruhig auf dem See schwimmen.

Ganz gleich, wie Sie sich entscheiden. Ihr Sommerfest wird garantiert ein voller Erfolg!

 

Beitragsbild: Pixabay, 3366444, ThorstenF

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.