So sieht der neue Kia Sorento aus

Die dritte Modellgeneration vom Kia Sorento baut länger, breiter und flacher als der Vorgänger und weist ein dynamisches Design vor. Leicht zu erkennen ist das neue Kia SUV an den kraftvoll-elegant gezeichneten Karosserieoberflächen.

Der neue Kia Sorento entspricht in Optik und Haptik eine Premium-Ausstrahlung und bietet diverse Ausstattungsfeatures. Seine Weltpremiere feiert wird der neue Kia Sorento 2014 erstmals Ende August in Korea, seine Europadebüt gibt er auf dem diesjährigen Pariser Autosalon vom 4. bis 19. Oktober. Soon-Nam Lee, Vice President Overseas Marketing der Kia Motors Corporation, erklärte: „Nach dem großen Erfolg der zweiten Modellgeneration wird der Name Kia Sorento mit der neuen Generation bei den SUV-Käufern ein noch höheres Ansehen gewinnen. Das völlig neu entwickelte Modell wird sie nicht nur durch sein grundlegend aktualisiertes Design positiv überraschen, sondern auch durch zahlreiche neue Komfort- und Sicherheits-Technologien, ein größeres Raumangebot, mehr Fahrkomfort und ein besseres Handling.“

Der Cross GT lebt zum Teil neuen Kia Sorento weiter

Die dritte Modellgeneration des Kia SUV knüpft optisch an den erfolgreichen Vorgänger an und ist auf den ersten Blick als Sorento erkennbar – mit einem noch markanteren Auftreten und der typischen Designsprache des koreanischen Automobilherstellers. Bei der Formgebung wurden neue Elemente eingegliedert, die ans auf der Chicago Auto Show 2013 gezeigten Concept Car Kia Cross GT angelehnt sind. Nicht trennen wollten sich die Kia-Designer von der langen Motorhaube und den markanten, breiten D-Säulen. Kreiert wurde das neue Exterieur des Kia Sorento unter Federführung des koreanischen Kia-Designzentrums in Namyang mit Unterstützung aus den Kia-Designzentren in Frankfurt und Irvine in Kalifornien.

Mehr Platz für alle Fahrgäste im neuen Sorento

Die neue Frontpartie des Sorento wird gekennzeichnet durch einen größeren, beinahe aufrecht stehenden Kühlergrill im Kia-typischen „Tigernasen“-Look mit einem prägnanten, dreidimensionalen Rauteneinsatz sowie durch die langen, weit zum Fahrgastraum verlaufenden Scheinwerfer. Die um 15 mm flachere Dachlinie und die höhere, am Heck kernig abgerundete Schulterlinie verpassen dem neuen Kia Sorento einen athletischen Auftritt. Dass das Kia SUV gleichwohl schnittig-elegant daherkommt, ist auch der knapp zehn auf 478 cm verlängerten Karosserie und dem um acht auf 279 gewachsenen Radstand zu verdanken, der ein größeres Platzangebot in allen drei Sitzreihen erlaubt.

Bilder: ©2014 KIA MOTORS CORP.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.