So können Sie mit Ihrem Kühlschrank richtig viel Energie sparen

Bei sommerlichen Temperaturen lernt man seinen Kühlschrank so richtig zu schätzen was wäre ein heißer Tag ohne eine kühle Erfrischung? Allerdings fordert die Sommerhitze dem Küchengerät ganz schön viel ab. Je höher die Umgebungstemperatur ist, desto mehr Energie wird benötigt, damit die Lebensmittel schön kühl gelagert werden.

Die perfekte Ordnung

Auch das richtige Einräumen hilft, den Kühlschrank optimal zu nutzen und Energie zu sparen. Denn nicht alles muss möglichst kalt gelagert werden. Allerdings sollten leicht verderbliche Lebensmittel wie Fisch, Wurst und Fleisch auf der unteren Glasplatte über dem Gemüsefach lagern, da es hier am kältesten im Kühlschrank ist. Im mittleren Bereich ist es zwei bis drei Grad wärmer und damit ideal für Milchprodukte wie Sahne, Käse Joghurt und Quark. Am wärmsten ist es im oberen Bereich des Kühlschranks. Hier lagert man Marmeladen oder bereits gegarte Speisen. Auf die mittlere Höhe in der Kühlschranktür gehören Dinge wie Soßen, Salat Dressings, Senf etc., im oberen Bereich sind Eier und Butter gut aufgehoben. Unten finden Getränke ihren Platz.

Es klingt banal, ist aber wichtig: je besser ein Kühlschrank organisiert ist, desto mehr Energie spart er. Häufiges Öffnen und langes Suchen nach der Butter, die sich hinter der Konfitüre versteckt, lässt die kostbare Kälte entweichen und treibt Ihre Stromrechnung in die Höhe.

Kurze Stehzeit

Gerade wenn es heiß ist, wärmen sich Lebensmittel schnell auf, wenn sie länger auf dem Tisch stehen. Räumen Sie also alles, was aus dem Kühlschrank zum Essen auf den Tisch kommt, nach dem Essen möglichst bald wieder zurück, um unnötige Erwärmung zu vermeiden.

Lange Stehzeit

Reste vom Mittagessen oder Speisen, die sie auch vorher zubereiten, sollten immer erst vollständig abkühlen, bevor sie in den Kühlschrank wandern.

Rechtzeitige Kühlung

Stellen Sie außerdem nicht zu viele zimmerwarme Flaschen auf einmal in den Kühlschrank. Lagern Sie die Getränke an einen möglichst kühlen Ort vor.

Benutzen Sie beim Einkauf von gekühlter Ware möglichst durchgängig eine Kühltasche für den Transport nach Hause. So bleiben die Lebensmittel länger kühl und reduzieren die Energie, die der Kühlschrank nach dem Einräumen der Einkäufe zum herunterkühlen verbraucht. Außerdem ist so die Gefahr geringer, dass die Lebensmittel verderben.

Wenn Sie Tiefgefrorenes auftauen möchten, legen Sie es 24 Stunden vor Verbrauch zum Auftauen in den Kühlschrank. Die Kälte, die das Tiefgekühlte abgibt, unterstützt das System des Kühlschranks.

Foto: Thinkstockphotos, Digital-Vision, 200464129, Noel-Hendrickson

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.