So klappt‘s ohne Stress – Fliegen mit Kindern

Kind Flughafen

Brüllende Babys, schreiende Kleinkinder und genervte Eltern: Fliegen mit Kindern ist nicht immer einfach. Wenn Eltern sich jedoch gut vorbereiten und die nötige Ruhe ausstrahlen, kann der Familienurlaub schon im Flugzeug beginnen. Wie Sie für Entspannung über den Wolken sorgen, erfahren Sie hier.



Entspannung ist die halbe Miete

Wenn Mama und Papa entspannt sind, ist es der Nachwuchs meistens auch. Fliegen mit Kindern kann also ganz einfach sein – das ist aber leichter gesagt als getan. Schließlich machen sich Eltern vorher immer viele Gedanken, schließlich geht es ihnen um das Wohl der Kinder. Vor dem Flug können Eltern ein paar Vorkehrungen für einen entspannten Flug treffen: Oftmals ist es zum Beispiel möglich, schon am Vortag einzuchecken, um dann am Tag des Abflugs ohne lästiges Anstellen sofort zur Sicherheitskontrolle und zum Gate durchgehen zu können.

Fliegen mit Babys

Selbst kleine Babys vertragen Flugreisen in der Regel sehr gut. Es kann jedoch Probleme geben, wenn sie erkältet sind oder vor der Reise unter Ohrenschmerzen leiden. In diesem Fall helfen Kindernasentropfen vor dem Start sehr gut. Geben Sie dem Kind bei Start und Landung seinen Schnuller und etwas zu trinken. Durch das Schlucken wird der Druckausgleich im Ohr hergestellt. An Bord jeder Maschine gibt es außerdem spezielle Babytragetaschen. Tipp: Informieren Sie sich ein paar Tage vor dem Abflug bei der Fluggesellschaft nach speziellen Sitzplätzen mit Baby. Dort gibt es mehr Beinfreiheit, sodass die Kleinen auch auf dem Boden spielen und krabbeln können.

Fliegen mit Kleinkindern

Sind die Kleinen aus dem Windelalter heraus, sind bequeme Kleidung und Ablenkung in Form von Büchern, Comics oder Hörspielen besonders wichtig. Außerdem empfehlen sich kleine Snacks für Zwischendurch. Manchmal können vor dem Flug auch spezielle Kindermenüs reserviert werden, denn mit den Menüs für Erwachsene können die Kleinen meistens nur wenig anfangen. Beachten Sie: Kinder übernehmen schnell die Verhaltensweisen der Eltern und merken, wenn sie nervös sind. Tauschen Sie sich also im Vorfeld der Reise mit dem Nachwuchs über das bevorstehende Abenteuer aus. Insbesondere, wenn die Kleinen zum ersten Mal fliegen, ist es wichtig, den Flug vorher zu besprechen, um Spannungen und Ängste abzubauen.

Guten Flug!


Bildurheber: Oli_ok – Fotolia

Diese Reiseziele lohnen sich:
Top Five: Das sind die schönsten Traumstrände der Welt
Die traumhaften Urlaubsziele der kroatischen Adria

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.