So feiert Frankreichs Hauptstadt die EM

Die Europameisterschaft 2016 ist in vollem Gange. Auch wenn die Spiele des Turniers in insgesamt neun französischen Städten ausgetragen werden, wird den Fans aus ganz Europa vor allem in der Hauptstadt Paris einiges geboten.




Die Pariser EM-Stadien

In Paris finden gleich in zwei Stadien Spiele der diesjährigen Europameisterschaft statt. So war das Stade de France im Vorort Saint-Denis bereits der Schauplatz des Eröffnungsspiels am 10. Juni zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänien. Neben weiteren fünf Partien wird im Stade de France am 10. Juli auch das Finale der EM ausgetragen. Das andere Pariser Stadion, in dem EM-Begegnungen stattfinden, ist das Prinzenparkstadion, auf Französisch Parc de Prince. In der Sportstätte, die sich im 16. Arrondissement der Hauptstadt befindet, sind fünf Partien angesetzt.

Party mit 92.000 Menschen

Alle Fans, die nach Paris gekommen sind und keine Karten für den Besuch der Stadien ergattern konnten, kommen auf den zahlreichen Partys in der Stadt auf ihre Kosten. Die offizielle Fanmeile für die EURO befindet sich auf dem Champ de Mars, direkt vor den Füßen des Eiffelturms. Sie ist kostenlos zugänglich und bietet Platz für bis zu 92.000 Fußball-Fans. Auf dem Gelände der Fanmeile können die Fans die Spiele auf einer 420 Quadratmeter großen Leinwand verfolgen, die am Eiffelturm angebracht ist. Darüber hinaus gibt es acht weitere Leinwände, einen Erholungsbereich, ein Fußballfeld und freies WLAN.

Feiern in Saint-Denis

Auch in der Nähe des Final-Stadions in Saint-Denis ist während der Europameisterschaft eine Fanzone eingerichtet. Sie befindet sich im Parc de la Légion d’Honneur und kann bis zu 10.000 Personen aufnehmen. Auch hier können die Partien auf einer großen Leinwand verfolgt werden, ein buntes Programm macht den Aufenthalt zusätzlich angenehm. An spielfreien Tagen finden in der Fanzone Konzerte statt.

Events in der ganzen Stadt

Hunderte Restaurants und Bars in ganz Paris zeigen die Begegnungen der EURO auf Leinwänden oder Fernsehern. Und auch das Begleitprogramm des Turniers kann sich sehen lassen. Entlang der Seine, zwischen der Solferino-Brücke am Musée d’Orsay und dem Port du Gros Caillou, können Besucher Konzerten und anderen Veranstaltungen beiwohnen. Außerdem präsentiert sich jede der 24 Nationen, die an der EM teilnehmen, mit einem eigenen Container.


Fotonachweis: Thinkstock, 158858223, iStock, Luciano Mortula


Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.