So einfach können Sie Ihren Müll reduzieren

Seit 1. Juli 2016: Plastiktüten stehen vor dem Aus

Rund 617 Kilogramm Abfalls produziert jeder Deutsche durchschnittlich pro Jahr. Das ist unserer Meinung nach zu viel. Denn: Überflüssige Verpackungen lassen sich ganz einfach vermeiden…

Mehrweg statt Einweg

Bei Partys braucht es nicht zwingend Plastik- und Pappgeschirr. Servieren Sie Ihren Gästen lieber echtes Geschirr. Das hat auch mehr Stil. Das Gleiche gilt bei Plastik- und Papiertüten. Wie wir kürzlich berichteten, sind beide Tütenformen sehr unökologisch und produzieren außerdem viel Müll. Deshalb lieber beim Einkauf auf Jutebeutel setzen!

Greifen Sie beim Joghurt außerdem lieber zum Glas als zum Plastikbecher und bei Getränken zu Mehrweg- statt zu Einwegflaschen. Denn diese können bis zu 50-mal wiederverwendet werden.

6,4 Milliarden To-go-Becher mit Plastikdeckel landen jährlich im Müll. Besser ist es da, den eigenen Mehrweg-Thermobecher auffüllen zu lassen.

Verzichten Sie des Weiteren auf Butterbrote in Alufolie und kaufen Sie sich stattdessen eine Brotdose, in die Sie Ihr Frühstücksbrot packen!

Unnötige Verpackungen

Schauen Sie im Supermarkt lieber nach unverpackten Produkten. Lassen Sie überflüssig verpackte Lebensmittel stattdessen liegen. Das gilt vor allem bei Obst und Gemüse: In Plastik eingepackte Gurken, Tomaten, Zucchini und Co. müssen nicht sein. Greifen Sie stattdessen zu unverpacktem Obst!

Foto: Thinkstockphotos, 457919707, iStock, nakornhai

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.