Smoker Grill Rezepte: Forellen, Spareribs und Gemüse räuchern

Der Smoker Grill zeichnet sich durch seine besondere Vielfältigkeit aus: Vom Nackensteak und den Spareribs oder Fisch über Paprika, Kartoffeln und anderem Gemüse bis hin zu Brot und Pizzateig kann man vieles auf sanfte Art in dem Rauch verschiedener Holzsorten garen und räuchern. Die Zubereitungszeit mag zwar länger dauern, als vom typischen Grill gewohnt, doch einerseits ist der Arbeitsaufwand beim Grillkamin um einiges geringer und andererseits muss man auch keine Sorge haben, dass die Nahrungsmittel verbrennen und schädliche Stoffe entwickeln. Der Smoker Grill weist auch eine einfache Bedienung auf, wodurch die Experimentierfreude bei den möglichen Rezepten noch gesteigert wird.

Smoker Grill: Die Zutatenliste

Zutaten für Forelle

  • Pro Person eine Forelle
  • Salz
  • Gewürze nach Geschmack (Rosmarin zum Beispiel)
  • Mesquite Holz

Zutaten für Spareribs

  • 2 – 3 KG Kalbsrippchen oder andere Ribs
  • 1 Teelöffel schwarzer Pfeffer
  • 1/4 Tasse Weißweinessig
  • 1/4 Tasse Zitronensaft
  • 1/4 Tasse Olivenöl
  • 3 Esslöffel Honig
  • 4 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Cayennepfeffer
  • Hickory Holz

Zutaten für Gemüse

  • Tomaten
  • Mais
  • Paprika
  • Fenchel
  • Schalotten
  • etc.

 

Smoker Grill: Die Zubereitung

1

Forelle räuchern

Um im Smoker Grill eine Forelle räuchern zu können, muss man sie zunächst salzen und kann in ihrem Inneren verschiedene Gewürze verwenden. Der Grillkamin wird mit Mesquite Holz befeuert und der Fisch eine Stunde im Rauch gelassen.

2

Spareribs

Rippchen verschiedener Fleischsorten benötigen auch verschiedene Zeiten im Smoker Grill, müssen unterschiedlich eingelegt werden und man kann auch diverse Marinaden und Saucen ausprobieren. In diesem Fall einmal Kalbsrippchen und eine Spareribs Sauce.

3

Marinade für Spareribs

Eine Vierteltasse Weißweinessig wird mit einer Vierteltasse Zitronensaft und einer Vierteltasse Olivenöl vermischt. Dazu kommt ein Teelöffel schwarzer Pfeffer, ein Teelöffel Cayennepfeffer, 4 zerdrückte Knoblauchzehen und drei Esslöffel Honig. Beim Anmischen sollte man darauf achten, dass die Masse nicht zu dick wird.

4

Marinieren

Die Rippchen werden mit der Marinade eingerieben, in einen Plastikbeutel gelegt und über Nacht (12 – 14 Stunden) im Kühlschrank mariniert.

5

Kalbsrippchen

Die Kalbsrippchen werden von ihrer Haut befreit und mariniert. Sie werden mit Hickory Holz Rauch gegrillt (bei etwa 100 Grad vier Stunden lang) – fünf bis zehn Minuten bevor sie fertig sind, werden sie noch einmal mit Marinade bestrichen.

6

Gemüse grillen

Auch alle gängigen Gemüsesorten können auf dem Grillkamin zubereitet werden. Entweder man legt sie einfach so in den Rauch oder man bestreicht auch sie vorher mit Marinade. Besonders hartes Gemüse muss vorher blanchiert werden. Und die Grillzeit ist natürlich um einiges kürzer als bei Fleisch und Fisch.

Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Nachrichten über Forellen lese ich wirklich gerne. Danke für den netten Artikel, Franzi.

  2. Ich würde mich freuen noch weitere Tips zu erhalten ,wie ich Fisch im Smoker räuchern könnte. Und wie man sie würzen muß vorm räuchern

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.