Sliming Herb Schlankheitstee

Fernsehen und Internet werden von selbstlosen Anbietern, die uns in schlanke Models verwandeln wollen, überbevölkert. Mal kommt der Trend aus Amerika, mal aus dem fernen Orient und manchmal sind es chinesische Geheimrezepturen, die erst kürzlich – eine Weltsensation – wiederentdeckt wurden. Der Sliming Herb Schlankheitstee und sein lustiger Übersetzungsfehler gehört zur Sorte „chinesisches Geheimrezept“, das nicht verraten, aber per Online-Shop vertrieben werden darf.

Eigentlich nicht einmal das. Der angebliche Sliming Herb Schlankheitstee (von engl. „to slime“ wie schleimendes Gewürz anstatt von „to slim“: Schlankheitskraut) enthält Senna, eine Pflanze mit stark abführender Wirkung, und darf in Deutschland nicht ohne Weiteres verkauft werden.

Sliming Herb Schlankheitstee – nur zum Abführen gut

Verdächtig klingt schon der Werbetext eines unseriös wirkenden Verkäufers:

„Dieser Kräuter Tee ist gut für die Personen, die abnehmen wollen und ihre Essensgewohnheiten nicht umstellen wollen und keine Diätanstrengungen in Form von Enthaltsamkeit oder Sport ausüben wollen.“

Ja… abnehmen wollen… ein oft nur zu gut nachvollziehbarer Wunsch. Nicht die Essgewohnheiten umstellen, keine „Enthaltsamkeit“ an den Tag legen und keinen Sport treiben wollen? Auch nachvollziehbar. Aber alles zusammen? Dazu haben Oma, der Sportlehrer und der Hausarzt doch schon alles gesagt: das geht nicht.

Abnehmen mit Tee – eine schöne Idee. Durch den Konsum von Sliming Herb verlieren Sie aber nur Ihren Darminhalt und viel Wasser. Würde der Tee als Entschlackungstee angepriesen werden, ginge dies ja fast noch in Ordnung. In Deutschland darf reines Senna aber nicht in Lebensmittelläden bzw. als Lebensmittel verkauft werden. Es ist schließlich ein Abführmittel.

Abnehmen mit Tee und Nebenwirkungen in Kauf nehmen: Finger weg von Sliming Herb Schlankheitstee

Auf manchen Verkaufsseiten ist wenigstens zu lesen, dass eine dauerhafte Einnahme nicht empfohlen werden kann. Den mit kaltem Wasser aufgegossenen Beutel, der ganze 30 Minuten ziehen muss, sollte man manchen Angaben zufolge nicht länger als zehn Tage am Stück, anderen Angaben zufolge nicht länger als drei Monate in die Tasse tunken.

Besser für Ihre Gesundheit ist: Trinken Sie ihn gar nicht. Wer Herzmedikamente einnimmt, kann sein blaues Wunder erleben, da der Tee die Wirkung intensivieren kann. Herzrhythmusstörungen können die Folge sein. Während der Schwangerschaft oder der Stillzeit sollte er schon gar nicht konsumiert werden.

Bliebe nur noch die Verwendung als Abführmittel. Da gibt es aber weit günstigere und weniger bedenkliche Helferlein, für die ihre Hersteller ehrliche Vertriebswege finden.

Tee kann die Verdauung unterstützen oder den Magen besänftigen. In extremen Mengen soll grüner Tee die Umwandlung von Mehrfachzucker in dickmachenden Einfachzucker blockieren. Psychologisch gesehen ist Teekonsum lediglich eine praktische Ersatzhandlung für schlimme Naschsünden.

Eine direkte Abnehmhilfe durch Tee ist jedoch nicht zu erwarten. Abnehmen kann man nämlich nur durch Fettverbrennung und kontrolliertes Essen. Daran werden auch chinesische Geheimrezepturen nichts ändern.

Eine Meinung

  1. Es sind klassisch 384 Akupunkturpunkt und 65 nach der traidtionellen alten Lehre. Bei Angaben über 400 wünsche ich mir ein wenig mehr bei den Fakten zu bleiben. Mischt man verschiedene Lehren kann man vielleicht auf 400 kommen, wir sprechen hier aber von Akupunktur und sollten dem Klienten kein falsches Bild vermitteln.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.