Sitzsack selber machen: so basteln Sie die gemütliche Sitzgelegenheit

Zumindest Grundkenntnisse im Nähen braucht man, um einen Sitzsack selber machen zu können, der anscheinend in den 60ern von italienischen Designern erfunden wurde und seitdem eine der bequemsten Sitzmöglichkeiten bietet, die auch stundenlanges Herumlungern vor der Xbox, den Star Wars Marathon oder Wegdösen ohne Rückenschmerzen möglich macht. So ein Sitzsack, bzw. ein Bean Bag ist auch für Nähanfänger relativ leicht zu basteln, wenn man keine Nähmaschine hat, kann man es auch per Hand versuchen, wobei man dann festes Garn verwenden und damit rechnen sollte, dass es etwas länger dauern kann. Da man beim Sitzsack selber machen ja keinen Schönheitspreis gewinnen muss, sollte man lediglich darauf achten, dass die Nähte alle gut und sauber verarbeitet werden.  

Sitzsack selber machen: Was wird benötigt?

  • ca. 3 1/2 Meter fester Stoff
  • ca. 3 1/2 Meter dünner, billiger Stoff
  • 2 Reißverschlüsse (ca. 50cm)
  • Füllung (lässt sich Online oder in Baumärkten erstehen)
  • Schere
  • Lineal
  • Stift
  • Nähmaschine

 

Sitzsack selber machen: So wirds gemacht!

1
Für die Innen- und Außenhülle misst man 4x jeweils ein Trapez von 63/113/2936/113cm. Außerdem schneidet man aus dem Stoff zwei Kreise, einen mit 29cm Durchmesser und einen weiteren mit 63cm Durchmesser. Falls man beim Nähen nicht ganz so gut ist, kann man mit der Innenhülle und dem billigen Stoff als Probe anfangen. Beim Ausschneiden darauf achten, dass ca. 1 cm Rand genommen wird, so dass man den Stoff ordentlich vernähen kann.

2
Nun schneidet man eine ca. 50cm lange Linie auf den großen Stoffkreis und näht den Reißverschluss ein.

3
Jetzt kann man die vier Trapeze und Kreise zusammen nähen, so dass ein röhrenförmiger Sack entsteht. Um für Stabilität zu sorgen, sollte man den Sack noch einmal gegen nähen.

4
Das Ganze wiederholt man nun mit dem Außenstoff.

5
Dann steckt man den dünnen Sack in den Außenstoff hinein und füllt ihn mit Material.

6
Als Füllmaterial werden für gewöhnlich Styroporperlen verwendet. Der Sack sollte nicht zum Bersten gefüllt sein, ansonsten platzt er noch, wenn man sich darauf setzt.

Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Na vielen herzlichen dank!!! voll die falschen maße… und mir idiotin fällts erst auf, als ich schon alle teile ausgeschnitten hatte… wie soll denn ein kreis mit 29cm durchmesser an die 4 trapeze die insgesamt aber einen Kreis mit 116 cm umfang (also 36cm durchmesser ) benötigen, angenäht werden??!! na super!!!

  2. Hallo Steffi,

    Sorry, da ist wohl was durcheinander geraten, mein einziger Tipp wäre, es damit zu kitten, oberhalb die 116cm Umfang überlappend, bzw. gerafft an den Kreis zu nähen, so dass er sich verringert.

    MFG

    Juliane

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.