Seniorengymnastik: Fit im Alter

Seniorengymnastik gibt es in verschiedenen Variationen und kann im Verein oder privat erfolgen. Gymnastik beinhaltet in erster Linie turnähnliche und für ältere Menschen ausführbare Bewegungen, die ihrer Gesundheit zuträglich sind. Allerdings gibt es mittlerweile sogar Wassergymnastik oder Aktivitäten an frischer Luft in Form von Nordic Walking.

Seniorengymnastik – in der Halle oder im Wasser

Prinzipiell dient die Seniorengymnastik dazu, die geschwächte Muskulatur der älteren Menschen aufzubauen und zu stärken. Dabei sollen gelenkschonende Übungen dazu beitragen, die alltäglichen Bewegungen einfacher zu gestalten. Gerade bei Arthritis oder Osteoporose ist es wichtig, eine kontinuierliche Entlastung der Knochen und Gelenke herbeizuführen.

Neben dem Muskulaturaufbau dient die Seniorengymnastik ebenfalls zur Dehnung der Muskeln und Sehnen, denn mit zunehmendem Alter und der einhergehenden, mangelnden Bewegung entstehen Haltungsschäden, die zur Verkürzung der Bänder führen.
Sollten die Gelenkerkrankungen bereits stark voran geschritten sein, empfiehlt sich die besonders gelenkschonende Wassergymnastik.

Seniorengymnastik als zusätzliches Training

Seniorengymnastik ersetzt nicht Krankengymnastik oder Physiotherapie, allerdings können die Übungen zusätzlich zur Beweglichkeit beitragen. Bevor man sich daher für einen Gymnastikkurs entscheidet, sollte man seinen Arzt konsultieren, welcher dieses Vorhaben bestätigt.

Gymnastikleiter müssen daher umso mehr auf die Auswahl adäquater Trainingseinheiten achten, denn bei älteren Menschen stehen in erster Linie die funktionellen Bewegungen im Vordergrund. Auch wenn die Muskelfasern dünner werden, so bleibt jedoch die Muskelkraft bei kontinuierlichem Training bestehen.

Damit es auch Spaß macht, werden die Übungen meist mit passender Musik untermalt. Viele Senioren sind gerne in Gesellschaft, so dass solche Gymnastikstunden zur Kommunikation und Gruppendynamik beitragen und sie neue Kontakte knüpfen können.

Keine Meinungen

  1. Voodoo ist ein Beispiel dafür, was Religion auch sein kann, nämlich schwarze Magie. Schon wegen der Tieropfer dürfte Voodoo in unserer Kultur weithin auf Ablehnung stoßen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.