Senf selber machen: Rezept mit Anleitung

Der herkömmliche Senf, den es überall im Supermarkt zu kaufen gibt, ist zwar sehr schmackhaft, ist aber mit den traditionellen Senfsorten nicht zu vergleichen. Die wohl bekannteste Senfmühle in Deutschland steht in Monschau und produziert eine große Auswahl an traditionell hergestelltem Senf. Wer seinen Senf aber genau nach seinen Vorstellungen und mit hundertprozentig natürlichen Inhaltsstoffen haben will, sollte seinen Senf selber machen. Das ist nicht besonders schwer und ermöglicht trotzdem den individuell hergestellten Senf.

Senf selber machen: Die Zutatenliste

Zutaten für 2 Gläser à 250 g

  • 250 g gelbe Senfsamen
  • 150 ml Essig
  • 200 ml Wasser
  • Zucker oder Honig nach Wahl
 

  • Salz
  • Gewürze
  • evtl. schwarze Senfkörner

 

Senf selber machen: Die Zubereitung

1
Wollen Sie Ihren Senf selber machen, benötigen Sie erst einmal  250 g gelbe Senfsamen, Zucker oder Honig nach Wahl, Salz nach Geschmack, 150 ml Essig, 200 ml Wasser und verschiedene Gewürze, je nachdem welche Note Sie dem Senf verleihen möchten. Wenn Sie Ihren Senf eher scharf mögen, sollten sie die gelben Senfkörner mit schwarzen ergänzen.

2
Vorbereitung: Mahlen Sie die Senfkörner in einer Senf- oder Kaffeemühle. Je feiner das Senfmehl, desto feiner auch der Senf.

3
Danach das Wasser und den Essig kurz aufkochen.

4
Das Senfpulver und die Gewürze vermischen. Die Mischung mit dem Wasser und dem Essig aufgießen.

5
Mischen Sie dann die Masse mit einem Mixer gut durch. Achten Sie darauf, dass sich die Masse nicht zu sehr erhitzt, denn sonst verfliegt das Aroma.

6
Die Senfmasse ist jetzt ein flüssiger Brei. Lassen Sie diesen 2-3 Tage stehen, denn das Senfmehl quillt noch auf und das Aroma entfaltet sich erst nach einiger Zeit. Sie sehen selbst, Senf selber machen ist so ganz einfach.

Tipps und Hinweise

  • Auch wenn es sich ungewöhnlich anhört, schmeckt der Senf besonders würzig, wenn man ihn mit Knoblauch, Zwiebeln, Obst, Chili, Bärlauch oder Kapern verfeinert.
  • Abgefüllt in einem dichten Marmeladenglas lässt sich der Senf 5-6 Monate im Kühlschrank lagern.
Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. …ich mach ab und zu auch den Senf selbst …verfeiner ihn dann mit Bärlauch und Zwiebeln ….super lecker, kann ich nur empfehlen …

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.