Sebastian Fitzek: Der Augensammler

Der Autor Sebastian Fitzek

Der Berliner Autor Sebastian Fitzek schreibt seit 2006 Psycho-Thriller. Auf seinen Debüt Roman „Die Therapie“ folgten sechs weitere Romane. Einige Monate nach „Der Augensammler“ erschien bereits sein siebter Roman „P.S. Ich töte Dich“. Auch die Filmrechte einiger seiner Werke konnte Sebastian Fitzek schon verkaufen. Fitzeks Romane wurden bislang in 20 Sprachen übersetzt. Zudem wird er als einer der wenigen deutschen Thrillerautoren auch in Engalnd und den USA verlegt. Neben seiner Autorentätigkeit arbeitet er in der Programmdirektion des Berliner Radiosenders 104.6 RTL.

Der Augensammler

In „Der Augensammler“ treibt ein grausamer Serienmörder in Berlin sein Unwesen. Er tötet Mütter, verschleppt ihre Kinder und gibt den Vätern 45 Stunden Zeit ihre Kinder wieder zu finden. Nach Ablauf der 45 Stunden Frist muss das Kind in seinem Versteck sterben. Das Grauen spitzt sich zu als man feststellt, dass den aufgefundenen Kinderleichen jeweils das linke Aufe fehlt. Es führen keine brauchbaren Spuren zum Täter. Der einzige Hoffnungsschimmer scheint eine blinde Psychotherapeutin zu sein, die behauptet, in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Sie vermutet der Augensammler könne sich unter ihren Patienten befinden.

Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive des Ich-Erzählers Alexander Zorbach, ein ehemaliger Polizist, der mittlerweile als Polizeireporter für eine Berliner Tageszeitung arbeitet. Als Zorbach von den Morden erfährt begibt er sich an den Tatort und beginnt selber die Spur des Serienkillers aufzunehmen. Durch unglückliche Umstände gerät der Reporter aber selber unter Verdacht. Auch sein ehemaliger Kollege Stoya, der ermittelnde Beamte, beginnt an Zorbachs Unschuld zu zweifeln. Eines Tages begegnet er der blinden Psychotherapeutin Alina Gregoriev. Obwohl er große Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Therapeutin hat, lässt er sich darauf ein, denn ihm bleibt keine andere Wahl.

Eine Meinung

  1. Liest sich sehr spannend und ich glaube das Buch wird demnächst auf meinem Stapel noch ungelesener Bücher landen. Die Geschichte dürfte Ähnlichkeit mit der Knochensammler haben, aber bei Krimis und Thrillern gibt es ja meist einen gemeinsamen Nenner. 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.