Schluss machen: Wie beendet man eine Beziehung?

Gäbe es das Fach „Richtig Schluss machen“ in der Schule, was würden wir darin lernen? Ich habe mich schon oft gefragt, ob es das überhaupt gibt: Das „Auseinandergehen“, sich einfach gegen einen Menschen entscheiden, ihn verlassen ohne Verlust. Denn den gibt es zwangsläufig: selbst dann, wenn wir diejenigen sind, die gehen.

Ob es nun der Verlust des letzten bisschen Würde ist, den wir in unserer Beziehung besser erhalten hätten, oder aber die emotionale Breitseite uns dennoch trifft, denn nicht jeder der etwas beendet, tut das aus einem Überdruss heraus. Meistens ist ein Ende Kopfsache. Weh tut es trotzdem ein Stück weiter unten.

Regeln zum Schluss machen?

Wie man die Schmerzen verhindert? Am besten gar nicht, denn „Scheiden tut weh“, ist sogar notwendig und kann reinigend wirken. Aber die Reinigung sollte bitte nicht daher rühren, dass wir uns gegenseitig beim Schluss machen nochmal so richtig gegens Schienbein treten.

Denn Regel Nummer zwei sollte lauten: Vorwürfe weglassen! Wer vorwirft, ist noch nicht fertig mit dem Anderen. Aber eigentlich bedeutet ein Beziehungsende ja genau das. Fertig zu sein, sich neu zu orientieren, nach vorne zu blicken. Vorwerfen kann man aber nur retrospektiv und wer dem Gegenüber den gesamten Dreckhaufen der gescheiterten Beziehung noch einmal vor die Füße kippt, sollte mal darüber nachdenken, warum er in der Beziehung selbst nicht auch schonmal die kleinen Ansammlungen von Schmutz thematisiert hat.

Kommunikation in der Beziehung

Beginnt richtiges Schluss machen also schon in der Partnerschaft selbst? Prinzipiell ja, auch wenn das eine unangenehme Vorstellung ist. Richtige Beziehungs-Kommunikation bedingt eine saubere Trennung. (Warum Kommunikation nicht unbedingt aus endlosen Gesprächen besteht steht hier.) Wobei es in diesem Fall ja möglicherweise gar nicht erst dazu kommen muss.

Und das ist der letzte Punkt der vielleicht keine Grundregel des Schlussmachens ist, aber einfach immer gelten sollte : Entwickel dich selbst! Sei niemals mit dir zufrieden und erkenne das nicht erst, wenn schon alles vor dir zerbrochen ist. Wer lieben will, muss sich zunächst einmal selbst lieben.

Wer mit sich selbst im Reinen ist kann auch die Fehler anderer Menschen nonchalant (er)tragen. Denn genau darum geht es im Grunde in einer Beziehung. Nicht um Sex, auch nicht vorrangig um Zweisamkeit oder geistigen Austausch, sondern einfach um die Frage, ob wir uns selbst so gut ertragen können, dass es auch für andere reicht. Ob wir mit Fehlern leben können, ohne sie ständig anzusprechen und schließlich auch darum, ob wir Gefühle für das haben können, was übrig bleibt, wenn man mal die ganze Fassade abkratzt.

2 Meinungen

  1. Hey Monika,als ich deinen Artikel gelesen habe, habe ich über das Ende meiner letzten Beziehung nochmal nachgedacht. Ich weiß noch genau wie ich mir tagelang überlegt habe, wie ich das „Aus“ meinem Freund beibringen sollte, zu ner richtigen Lösung kam ich nicht. Mittlerweile denke ich, es gibt keine richtige oder falsche Lösung, sich zu trennen wird immer schmerzhaft sein, weil der Mensch nun mal so gemacht ist und wenn die Trennung nicht weh tut , ist ja auch gründlich was schief gelaufen!? Dennoch hast du mit dem Text , mich sehr zum nachdenken gebracht und der Spruch, wer lieben will, muss sich erst einmal selbst lieben, wird einer der Grundlagen der Liebe bleiben.

  2. Hey Monika,als ich deinen Artikel gelesen habe, habe ich über das Ende meiner letzten Beziehung nochmal nachgedacht. Ich weiß noch genau wie ich mir tagelang überlegt habe, wie ich das „Aus“ meinem Freund beibringen sollte, zu ner richtigen Lösung kam ich nicht. Mittlerweile denke ich, es gibt keine richtige oder falsche Lösung, sich zu trennen wird immer schmerzhaft sein, weil der Mensch nun mal so gemacht ist und wenn die Trennung nicht weh tut , ist ja auch gründlich was schief gelaufen!? Dennoch hast du mit dem Text , mich sehr zum nachdenken gebracht und der Spruch, wer lieben will, muss sich erst einmal selbst lieben, wird einer der Grundlagen der Liebe bleiben.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.