Schloss Drottningholm: Sitz der schwedischen Königsfamilie

Schon 1580 wurde ein Schloss Drottningholm auf der Insel Lovön errichtet. Mitten im Mälersee erhebt sich heute allerdings ein Barock Bau, der 120 Jahre später von Nicodemus Tessin der Ältere und seinem Sohn erdacht und im Auftrag von Hedwig Eleonora von Schleswig-Holstein-Gottorf, der Witwe Karl X. Gustav, erbaut wurde. Nicodemus Tessin der Jüngere zeichnete auch verantwortlich für den das Schloss umschließenden Barockgarten und die Schlosskirche. Die hier zu bewundernde Cahman-Orgel stammt aus dem Jahr 1730.

Schloss Drottningholm: Residenz des schwedischen Königs

1760 folgten weitere Ausbauten. König Adolf Friedrichs Frau Lovisa Ulrika beauftragte Carl Fredrik Adelcrantz unter anderem das chinesische Schlösschen (Kina slott) und Drottningholms Schlosstheater (Drottningholms slottsteater) zu planen und zu bauen. Bei ersterem wurde Ornamente des Rokoko angewandt und mit orientalischen Elementen erweitert, zweiteres gehört zu den Barocktheatern, die am Besten erhalten sind. Hier finden auch heute noch Aufführungen und Konzerte statt.

Diese beiden Erweiterungen von Schloss Drottningholm leisteten ihren Beitrag zur Aufnahme in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes. Das ehemalige Lustschloss im Mälaren ist heute der Sitz der schwedischen Königsfamilie. Während sich die Privatgemächer im Südflügel befinden, ist der Rest des schwedischen Schlosses das ganze Jahr über für Besucher und Führungen offen.

Schloss auf der Insel Lovön im Mälaren

Ein Besuch von Schloss Drottningholm lohnt sich nicht nur für all jene, die an der Architektur und der Geschichte der Anlage, in der der schwedische König residiert, interessiert sind, sondern auch für einen Spaziergang im weitläufigen und kunstvoll angelegten Garten.

Eintrittspreise:

  • Erwachsene SEK 80
  • Kinder ab 7 und Jugendliche bis 18, Senioren und Studenten SEK 40
  • Kinder unter 7 Jahren haben freien Eintritt
  • In den Sommermonaten gibt es Kombiticket mit dem chinesischen Pavillon für SEK 120 oder SEK 60.

Öffnungszeiten:

  • Mai–August: täglich 10:00–16:30
  • September: täglich 11:00–15:30
  • Oktober–März: Samstag-Sonntag 12:00–15:30
  • April: Samstag-Sonntag 11:00–15:30

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.