Savage Chickens: Online Comic auf Post it Hafnotizen

Doug Savage malte bereits als Kind für sein Leben gerne, kreierte Charaktere wie einen toten Hund namens „Dead Dog Bob“ oder das Schnabeltier „Ed“. Aber wie es leider so ist, wurde auch der kleine Doug irgendwann erwachsen und fand sich an einem Schreibtisch vor einem Computer wieder, wo seine künstlerischen Ambitionen langsam aber sicher zu verkümmern drohten.

Savage Chickens zur Rettung!

Aber nicht immer lassen sich Ambitionen so einfach begraben und so geschah es, dass sich pummelige Hühner nach und nach auf gelben Post Its einfanden und Doug den Alltag versüßten.
Ein paar Jahre später ist daraus einer der bekanntesten Online Comics geworden, der regelmäßig merkwürdige Abenteuer und Sketche zum Besten gibt.

Neben etlichen Film Referenzen (inklusive einigen der besten Chewbacca-Gags aller Zeiten), spielt vor allem das monotone Arbeitsleben eine große Rolle in den Savage Chickens Comics. Das motiviert vielleicht nicht bei der Arbeit, aber muntert zumindest etwas auf.

[youtube hnaVNSrY_DY]

Der Online Comic im Buchladen

Ab März 2011 soll das erste Savage Chickens Buch veröffentlicht werden, mit den besten Cartoons und Comics, mit sehr vielen neuen Sketchen vorwiegend zum 9-to-5 Leben und einem Daumenkino (worüber ich mich persönlich vielleicht etwas zu sehr freue). Wem das nicht reicht, der kann sich auch Kaffeetassen (perfekt für die Arbeit!), Buttons, Taschen und T-Shirts im Chicken Shop bestellen, alle im Post It Look, natürlich.

Neben seinen Comics hat Doug auch die bezaubernde Single „July Flame“ von Laura Veirs animiert. Das Video ist weniger lustig, aber dafür sehr magisch.
[youtube iLilpPtY2JU]

Mehr Infos zu den Savage Chickens findet man auf det offiziellen Homepage www.savagechickens.com.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.