Samsung Galaxy Tab 7.7: Tablet mit Super AMOLED Plus Display

Noch am Freitag stellte Samsung sein neuestes Galaxy Tab vor, bereits Samstag verschwand es wieder aus den Ausstellungsräumen und jegliche Andeutung, dass hier ein Tablet vorgestellt wurde, war abgeklebt oder hinter Abdeckungen versteckt worden. So wurde unfreiwillig das Tablet selbst in den Hintergrund gedrückt. Was war passiert?

Das Samsung Galaxy Tab 7.7 und sein Kampf gegen deutsche Gerichte

Es ist weniger das neue Galaxy Tab, als vielmehr das alte 10.1 Zoll Modell das die Probleme verursacht und im gleichen Atemzug alle neuen Tablets von Samsung rechtlich von einer öffentlichen Vorstellung verdrängt. Denn nachdem das Düsseldorfer Landesgericht, seine einstweilige Verfügung bis zur Klärung eines konkreten Rechtsverfahrens aufrecht erhält, ist das Galaxy Tab in Deutschland ein ungebetener Gast. Dies hat ein Gericht entschieden, dass sich die Frechheit herausnahm, sein Urteil für ganz Europa als gültig zu erklären, über dessen Befugnis es aber nicht verfügt. Da fragt man sich doch glatt, was der Richterin da für Allmachtsfantasien durch den Kopf gingen? Grund allen Übels ist eine Klage seitens Apple, die erst jetzt damit so richtig anfangen, weil Samsung zur ernsthaften Bedrohung auf dem Markt wird. Kaum verwunderlich, wenn man sich das 7.7 Zoll Modell näher anschaut.

[youtube 55zV6zNo0cA]

Samsung verlässt die Schiene der Plastik-Tablets und setzt beim Samsung Galaxy Tab 7.7 auf ein Metallgehäuse, dessen Optik mir wie ein vergrößertes Samsung Wave 3 auf der Rückseite erscheint. Beflügelt wird das ultradünne Tablet mit einen 1,4 GHz Dual-Core Chip. Die Kamera auf der Rückseite löst mit 3 Megapixel auf und bietet einfache HD-Videoaufnahme (1280 x 720 Pixel). Die Kamera für Videotelefonie auf der Vorderseite des Galaxy Tabs bringt es auch auf HD und bietet 2 Megapixel. Alles was man derzeit von einen Tablet erwarten kann. Hervorstechen möchte man mit dem Display und wohl oder übel auch mit dem wenig moderaten Preis.

Super AMOLED, Android 3.2 und ein deftiger Preis

Das Display mit der 7,7 Zoll Bilddiagonale wird mit Super AMOLED Plus ausgestattet sein. Als Ergebnis bedeutet dies satte Farben, kräftiges Schwarz und einen traumhaften Blickwinkel. Farbverfälschung gibt es praktisch nicht. Das brandneue Android 3.2 macht eine gleichermaßen elegante Figur, nur die Samsung TouchWiz-Oberfläche stört. Mit 16, 32 bzw. 64 GB Speicherplatz wird es das Gerät geben oder auch nicht. Dies hängt davon ab, wie die deutschen Gerichte entscheiden. Da aber bekanntlich die Mühlen in unserem Land extrem langsam mahlen, wird dies noch eine Weile dauern. Notfalls bezieht man sich das Gerät aus dem europäischen Ausland, denn dort wird es das Gerät zu einen umgerechneten Preis von 660 Euro um die Jahreswende geben. Nicht billig, was nicht zuletzt an dem Super AMOLED Plus Display liegt, dessen Herstellungskosten weit über den der Displays der Konkurrenz geht. Samsung Galaxy Tab 7.7 kaufen oder nicht? Ganz klar kaufen, wenn man das Geld übrig hat!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.