„Ruf der Tiefe“ Jugendroman über die Faszination Tiefsee von Katja Brandis und Hans Peter Ziemek

Zukunftsmusik im Ruf der Tiefe

Leon lebt seit Jahren tief unten im Meer. Gemeinsam mit wenigen anderen Jugendlichen wurde er auserwählt, eine Ausbildung zum Flüssigkeitstaucher zu machen. Eine Prozedur, die es der Tauch-Elite ermöglicht, sich mehrere Tage in bis zu 1.000 Metern Tiefe frei bewegen zu können und dem Ruf der Tiefe nachzugehen.

Und zwar nicht alleine, sondern gemeinsam mit denen ihnen zugeteilten Tieren, die ebenfalls an diesem Projekt teilnehmen. Leons Partner ist ein Krakenweibchen namens Lucy, mit dem es ihm auf unerklärliche Weise gelungen ist, Gedankenkontakt aufzunehmen. Eine Fähigkeit, die beiden zugute kommt und für eine enge Partnerschaft, ja gar Freundschaft zwischen Mensch und Tier sorgt. Als plötzlich das ganze Meer verrückt zu spielen scheint, sich Todeszonen ausbreiten und rund um Hawai seltsame Dinge vor sich gehen, wird man auch in der Tiefseestation nervös. Die Tatsache, dass Besucher von außen auftauchen und Leon sich so gar nicht an die Regeln halten will, macht es nicht einfacher. Aber spannender.

Abtauchen in die Welt der Tiefsee

Die Geschichte des jungen Tauchers, der seine Heimat in den Tiefen des Meeres zu verlieren scheint und sich dagegen wehrt, der sich in das Mädchen von oben verliebt und für den Lucy zu den wichtigsten Dingen in seinem Leben gehört, ist so faszinierend, dass man das Buch bereits nach wenigen Zeilen kaum mehr aus der Hand legen kann. Dass hier eine Autorin und ein Biologe gemeinsame Sache gemacht haben, merkt man. In positiver Hinsicht. Manches, was in diesem Roman bereits Selbstverständlichkeit ist, steckt heutzutage noch in den Kinderschuhen der Entwicklung. Anderes ist bereits völlig normal. So wie die Verständigung mit Tieren per Handzeichen.

„Ruf der Tiefe“ ist ein Jugendroman, der sich für Jungs wie Mädchen ab etwa zwölf genauso eignet wie für Erwachsene. Das eine Thematik aufgreift, die uns alle etwas angeht, ohne dabei belehren zu wollen und das eine Story bietet, die faszinierend ist und den Leser richtiggehend abtauchen lässt.

Brandis & Ziemek: Ruf der Tiefe, erschienen im März 2011 bei Beltz & Gelberg, in gebundener Ausgabe zu haben für einen Preis von rund 17 Euro

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.