Rotweingelee – ein Rezept mit gezuckerten Früchten

Rotweingelee schmeckt sehr lecker und macht auch optisch sehr viel her. Man kann es in einer großen Form herstellen und stürzen, oder man verteilt es auf mehrere kleine Formen, die dann ebenfalls gestürzt werden können. Natürlich kann dieses Dessert auch in der Form serviert werden. Sehr dekorativ wirkt es, wenn man das Gelee in Rotwein- oder Champagnergläsern serviert.

Rotweingelee: Die Zutatenliste

Zutaten für 4 Personen

  • 600 ml guter Rotwein
  • Schale von einer Zitrone
  • Schale und Saft von einer Orange
  • 2 Zimtstangen
  • 125 g feiner Zucker
 

  • 5 TL gemahlene Gelatine
  • 1 Eiweiß
  • feiner Zucker für das Obst
  • 200 g Johannisbeeren, rot und schwarz

 

Rotweingelee: Die Zubereitung

1

Gelee herstellen

  • Zuerst gibt man den Wein, die Schalen der Zitrone und der Orange, den Zimt und den Zucker (man verwendet normalen Zucker, für das Dessert wird kein Gelierzucker verwendet) in einen Topf.
  • Flüssigkeit vorsichtig unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  • Topf von der Platte nehmen.
  • Dann Orangensaft in eine feuerfeste Schüssel gießen und die Gelatine auf die Oberfläche streuen und quellen lassen.
  • In einem großen Topf etwa 5 cm Wasser geben und zum Kochen bringen. Von der Platte nehmen.
  • Schüssel mit eingeweichter Gelatine hineinstellen und rühren, bis sich die Gelatine aufgelöst hat.
  • Etwas abkühlen lassen.
  • Nun Löffel für Löffel der Weinmischung in die Gelatine einrühren.
  • 1,5 l Form kalt ausspülen und bereitstellen.
  • Masse durch ein mit Musselin ausgelegtes Sieb in die Form gießen.
  • Rotweingelee kalt stellen, bis es fest ist. Das dauert mindestens 3 Stunden.

2

Früchte zuckern

  • In einer Schüssel wird das Eiweiß leicht verquirlt.
  • In eine zweite Schüssel Zucker geben. Früchte zuerst in Eiweiß tauchen.
  • Dann im Zucker wenden.
  • Überschüssigen Zucker abschütteln.
  • Früchte auf Backpapier trocknen lassen.

3

Servieren

  • Gelee aus der Form lösen, indem man mit einem nassen Finger rundum das Gelee von der Form löst.
  • Auf einen kalt abgespülten Teller stürzen und kräftig schütteln. Man hört ein glucksendes Geräusch, wenn Luft eindringt und sich das Gelee gelöst hat.
  • Rotweingelee mit den gezuckerten Früchten garnieren.

  Zubereitungszeit: 25 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.