Roccat Isku: Beleuchtete Gaming Tastatur mit Easy-Shift Funktion

Die Gamescom präsentiert nicht nur Software, sondern bietet an einigen Ständen auch die passende Hardware dazu an. Einer der bekannten Hersteller für Gaming-Produkte ist Roccat und die sind auch vor Ort. Neben dem bekannten Portfolio gesellt sich ein Neuling, der mit seinem Stealth-Design dem zu entsprechen scheint, was man von Roccat optisch gewohnt ist. Als Besitzer einer Roccat Pyra Wireless Mouse komme ich in den Genuss der von Roccat speziell entwickelten Easy-Shift-Funktion, die mit dem vorliegenden Keyboard nun endlich auch Einzug bei den Gaming-Tastaturen hält.

Roccat Isku möchte positiv schockieren

Beim Hamburger Hersteller fragt man sich gerne, was hinter dem Namen für Bedeutungen stecken. Die direkteste Antwort auf die Roccat Isku liegt in der finnischen Sprache, denn dort bedeutet „Isku“ übersetzt „Schock“. Stellt sich die Frage, womit uns die Tastatur schockieren möchte?

Es ist nicht die Hintergrundbeleuchtung, die auf Blau fixiert ist und sich über sechs verschiedene Level dimmen lässt. Auch die fünf Makro-Tasten für die Belegung von individuellen Befehlen werden dem Namen nicht gerecht. Noch weniger die Handballenauflage, die so bisher nicht in den älteren Modellen Roccat Arvo und Valo vorzufinden ist. Es ist die Kommunikation zwischen zwei Peripherie-Geräten, die so neu an dem Gerät ist, dass sie einen damit positiv schockieren möchte.

[youtube 9tRHByTtvsQ]

Roccat Talk ist neben der Easy-Shift-Funktion das Highlight des Gerätes. Roccat Talk ermöglicht erstmalig die Kommunikation von Maus und Tastatur untereinander. Nein, wir müssen nicht befürchten, dass sich beide zum Kaffeekränzchen verabreden, die Kommunikation erfolgt auf digitale Art und Weise. Gaming-Mäuse haben den Vorteil, dass sie unendlich viele Sonderbefehle unterbringen können, wer das allerdings nicht mag, kann mit Roccat Talk diese auch auf die Tastatur verlagern. Dies funktioniert auch andersherum. Begrenzte Tastaturbelegung bei Spielen, wie das Springen, können auch auf die Maus über Roccats Interface-Software verlegt werden, die wie üblich mehrere Profile zulässt.

Easy-Shift Funktion für weniger Tasten und mehr Funktionen

Easy-Shift kommt dreimal zur Anwendung und ermöglicht das Duplizieren von 36 greifbaren Tasten, was wiederum bedeutet, dass uns neben der regulären 36 Grundfunktionen des Gaming-Keyboards, weitere 108 Optionen für den Schnellzugriff zur Verfügung stehen. Dafür braucht es gerade mal drei weitere Tasten, die im normalen Tastaturlayout auf Tasten gelegt worden sind, die der Spieler normalerweise weniger zu nutzen pflegt, bspw. die Caps-Lock Taste. Die Funktionsweise ähnelt der STRG oder ALT-Taste. Belegt werden können die Funktionen ebenfalls in der Treiber-Software die Roccat mitliefert. Richtig viel Gedanken hat man sich bei der Auswahl gemacht, bei der man von Anfang an etliche bekannte Spiele und ihre Funktionen direkt belegen kann.

[youtube yg03Rkm0heI]

Ihr seht schon, die Roccat Isku hat gegenüber anderen Gaming-Keyboards recht wenig Tasten, bringt aber dank verschiedenster Belegungsmöglichkeiten viel mehr Möglichkeiten mit, als ähnliche Konkurrenz-Produkte. Kosten soll die Roccat Isku knapp 80 Euro und wird im zweiten Quartal 2012 veröffentlicht.

Für jemanden, der bereits eine Roccat Maus besitzt, vielleicht sogar die angesproche Roccat Kone+ oder die Roccat Pyra, der sollte ernsthaft über eine Anschaffung der Isku nachdenken. Der derzeitige Eindruck wäre ein klarer Kaufgrund!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.