Rezepte für ein schnelles und ausgewogenes Frühstück

Hier ein paar Tipps, wie man mit einem sensationell geringen Zeitaufwand doch noch ein leckeres Frühstück zaubert!

schnelles und ausgewogenes Frühstück: Die Zubereitung

1

Vorbereitung

Der beste Tipp für ein schnelles und ausgewogenes Frühstück, wenn man morgens so gar keine Zeit hat, ist: Einfach am Abend vorher vorbereiten und in der Frischhaltedose lagern, geschnipseltes Obst natürlich über Nacht in den Kühlschrank oder eine kühle Kammer stellen. Die Vitamine bleiben in einer dunklen und lichtundurchlässigen Dose erhalten.

2

Obst

Obst am Vorabend schnipseln.

3

Müsli

Bircher Müsli am Vorabend anrühren und im Schüsselchen über Nacht quellen lassen. Das perfekte Bircher Müsli muss ohnehin richtig gut durchziehen, damit es lecker schmeckt. Und am Morgen ist es dann lecker, saftig und ein riesen Genuss, mal ganz abgesehen von all den Vitaminen und Ballaststoffen im Bircher Müsli. Das ist ein wirklich schnelles und ausgewogenes Frühstück!

4

Brotaufstriche

Selbstgemachte Brotaufstriche halten sich auch ein paar Tage. Man bereitet sie in einer freien Minute und profitiert ein paar Frühstücke lang davon. Kann man natürlich auch in der Tupper Dose mit ins Büro nehmen und unterwegs noch ein frisches Vollkornbrötchen beim Bäcker holen. Wenn man das Brötchen variiert, hat man auch Abwechslung. Eignet sich auch gut als Zwischenmahlzeit oder Mittag-Ersatz, wenn man Abends kocht.

5

Rohkost

Ebenso perfekt als ein schnelles und ausgewogenes Frühstück oder auch für Zwischendurch und dazu noch absolut gesund: Rohkost zu handlichen Sticks geschnitten. Wer keine zwei Minuten Zeit zum Schnibbeln hat, nimmt ein paar mundgerecht gewachsene Cocktailtomaten, Minigurken etc. Ein gesunder Start und absolut kalorienarm.

6

Dippen

Wer mag, dippt die Rohkoststicks in einen Kräuterquark oder Hüttenkäse, den man entweder ganz schnell mit etwas Schnittlauch selbst zubereiten oder auch fertig kaufen kann.

7
Was morgens auch völlig ohne Vorbereitung funktioniert ist das klassische Müsli:
Müsli in die Schale, etwas Apfel oder Banane rein, Milch drauf – oder für Milchallergiker auch Multivitaminsaft – und fertig ist ein schnelles, leckeres und gesundes Frühstück!

8

Beeren

Der Frischekick: Beerenquark
Kleine Beeren wollen und brauchen nicht geschnipselt zu werden. Es eignen sich sowohl frische als auch tiefgefroren Beeren (letztere schon am Vorabend in die Schüssel zum Auftauen geben und über Nacht im Kühlschrank lassen). Variationsmöglichkeiten vorhanden:
Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Kirschen, Brombeeren oder gleich eine Beerenmischung, die es in fast jedem Supermarkt gibt. Auf die Beeren einfach leckeren Bio-Quark geben, etwas verrühren und schon ist das Frühstück fertig!

9

Smoothie

Smoothies enthalten richtig viele Vitamine und Ballaststoffe, je nachdem was man alles reinwirft, kann man auch super variieren. Tipps und Rezepte in meinem Artikel über Smoothies.

  Zubereitungszeit: 1-5 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Hungrig machte ich mich heute Morgen an die Arbeit. Danke für euren Frühstücksblog. Tolle Übersicht. Ich werde den Tag nun mit einem frischen Smoothie weiterführen.

  2. Sehr informative Seite zum Thema Currywurst. Vor allem die Anregungen für die verschiedenen Zubereitungsarten für die Curry-Sauce gefallen mir sehr gut.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.