Rezept für vegane Oreo Kekse

Der klassische Oreo Keks ist ein Doppelkeks, der aus zwei gebackenen Keksteilen besteht und in der Mitte eine weiße Vanillecremefüllung besitzt. Seine schwarze Farbe erhält der Keks durch den Kakao, der in ihm enthalten ist. Doch leider sind die klassischen Oreo Kekse nicht für Veganer geeignet, da sich in der Füllung Butter befindet. Aber mit einem einfachen Rezept können Veganer die leckeren Oreo Kekse selber zubereiten. 

vegane Oreo Kekse: Die Zutatenliste

Zutaten für ca. 25 Stück

  • 125 g Alsan
  • 125 g Mehl
  • 100 g Puderzucker
  • 50 g Kakaopulver
  • ½ TL Salz
 

  • ½ TL Vanille-Extrakt
  • 75 g Alsan (für die Füllung)
  • 125 g Puderzucker (für die Füllung)
  • ½ TL Vanille-Extrakt (für die Füllung)
  • 1 Prise Salz (für die Füllung)

 

vegane Oreo Kekse: Die Zubereitung

1

Zubereitung des Teiges

Das Alsan für den Teig schaumig rühren. Puderzucker, Kakaopulver, Salz und Vanille-Extrakt nacheinander in die cremige Masse einrühren. Damit keine Klumpen entstehen, sollte das Ganze vorsichtig umgerührt werden. Das Mehl ebenfalls langsam einrühren, sodass für die veganen Oreo Kekse ein weicher Teig entsteht. Ist der Teig noch zu klebrig, kann bei Bedarf noch etwas Mehl dazugegeben werden. Ist der Teig soweit fertig, alles noch einmal gut durchkneten und für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

2
Den Teig für die Oreo Cookies aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Lagen Backpapier legen. Nun das Ganze vorsichtig ca. 2 bis 3 Millimeter dünn ausrollen. Der Teig kann auch auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt werden. Dabei aber darauf achten, dass er nicht an der Arbeitsfläche kleben bleibt. Ist der Teig soweit ausgerollt, werden nun runde Kreise ausgestochen. Dabei darauf achten, dass eine gerade Menge an Keksen entsteht. Vegane Oreo Kekse auf ein vorbereitetes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 10 bis 15 Minuten backen. Anschließend die Cookies abkühlen lassen.

3

Zubereitung der Füllung

Vegane Oreo Kekse benötigen eine Füllung und dafür Alsan, Puderzucker, Vanille-Extrakt und 1 Prise Salz vermischen und solange verrühren, bis eine weiße und schaumige Masse entsteht. Am besten gelingt dies mit einem Mixer. Dabei immer darauf achten, dass die Masse locker bleibt.

4

Die Entstehung der Oreo Kekse

Damit ein Oreo Keks entsteht, sollte die Menge der Kekse erst ein Mal geteilt werden. Denn nur auf die eine Hälfte kommt die weiße Füllung. Nun auf jeden der beiseite gestellten Kekse einen Kleks der weißen Masse geben und leicht verstreichen. Man kann dazu die Masse in eine Spritztülle geben, was natürlich etwas leichter geht. Aber auch ein kleiner Löffel kann verwendet werden. Nun die andere Hälfte der Kekse nehmen und vorsichtig auf die weißen Klekse drücken. Dabei darauf achten, dass die Füllung nicht an der Seite herunterläuft.

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.