Rezept für Löwenzahn Salat

Da der Löwenzahn zu den Heilkräutern gehört, darf er natürlich noch umso lieber in der heimischen Küche als Zutat Einzug halten.

Viele Menschen kennen ihn als Bestandteil einer entgiftenden und blutreinigenden Frühjahrskur, wo man ihn meistens mit anderen Kräutern zusammen als Tee zu sich nimmt, aber natürlich können die Blüten und vor allem die Blätter auch als Gemüse weiterverarbeitet werden.

Rezept: Löwenzahn Salat

Um die Grundzutat zu besorgen besucht man entweder einen gut ausgestatteten türkischen Supermarkt oder man hat Glück und findet die zarten Blätter als Zuchtvariante in einem „normalen“ Supermarkt. Wer auf dem Land lebt und eine Wiese kennt, die nicht gedüngt wurde und sich nicht in der Nähe einer großen Straße befindet, kann die sehr jungen Blätter natürlich auch selbst sammeln.

Zutaten für den Salat aus Löwenzahn

  • 500 g Löwenzahn
  • 2 große Mairübchen
  • 2 bis 3 Köpfe der Butterblume
  • Olivenöl
  • Salz

Für das Dressing

  • 1 TL Senf
  • ½ TL Zucker
  • 5 EL Himbeer-Balsamico
  • 5 EL Sonnenblumenöl
  • etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung des Salats

Um den Blättern ein wenig ihren bitteren Geschmack zu nehmen, kann man den Löwenzahn in lauwarmes Wasser legen. Dann wird er gründlich gewaschen und getrocknet. Während die Blätter im Wasser ziehen bürstet man die Mairübchen ab und schneidet sie in Spalten. Die Spalten werden leicht gesalzen und wandern zusammen mit ein wenig Olivenöl für 15 Minuten bei 180 °C in den Ofen.

Für das Dressing einfach die Zutaten in ein Schraubglas geben, zudrehen und kräftig schütteln. Kurz vor dem Anrichten den Salat damit anmachen und die Mairübchen darüber geben. Zur Dekoration ein paar Blütenkelche darüber geben (Blüte einfach ein wenig zerpflücken und dann darüber streuen).

5 Meinungen

  1. Ich freu mich schon auf die Weihnachtszeit!

  2. Das asiatische Fondue hört sich interessant an. Das habe ich noch nicht ausprobiert. Aber das wird in meiner Küche nachgeholt.

  3. Noch knapp 3 Monate 🙂
    Lecker, lecker Fondue!

  4. Ich bin ein riesen Fonduefan… Am liebsten das Käsefondue mit Appenzeller, so richtig würzig. Bei uns hat die Saison schon begonnen aber jetzt geht’s richtig los… Gruss

  5. Schöne Idee mit dem vegetarischen Fondue. Werde ich mir meiner Frau morgen gleich mal ausprobieren. Die isst nämlich leider kein Fleisch mehr und ich doch so gern Fondue …

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.