Renault Twingo: Der City-Floh bekommt ein Facelift

Der Renault Twingo erhält anlässlich einer umfangreichen Modellpflege als erstes Serienmodell das neue Renault Markengesicht. Dies wird in erster Linie durch den großen und aufrecht stehende Renault Rhombus gekennzeichnet. Es wirkt freischwebend inmitten der oberen Grillöffnung, während sich die aktuelle Formgebung dagegen als ausgesprochen plump erweist: Hier ruht die Raute zentral auf dem Blech der tief heruntergezogenen Motorhaube. Die optische Aufwertung des Markenlogos gilt als zentrale Komponente der neuen Renault Designphilosophie. Hinter ihr steht übrigens Designchef Laurens van den Acker, der zuvor für Hersteller wie Audi, Ford und Mazda tätig war.

Facelift am Kleinwagen wirkt Wunder

Am Renault Twingo sorgen nach dem Facelift als weiteres Stilelement  neu gestaltete Hauptscheinwerfer und runde Nebelleuchten für eine ausdrucksstarke Erscheinung. Die Nebelscheinwerfer wirken an der nächsten Generation vom populären Kleinwagen allerdings recht gewöhnungsbedürftig: Wer hat sie zuletzt derart hoch montiert gesehen? Der große Kühlergrill jedoch weiß zu gefallen, ähnlich wie beim Ford Fiesta verleiht das Riesenmaul dem kleinen Flitzer einen gehörigen Schuss Sportlichkeit. Was Renault bei den Modifikationen leider übersah, sind die immer noch einem richtigen Auto unwürdigen Türgriffe – ihre Anmutung passt allenfalls zu einem Mofaauto und lässt sich auch nicht mit Floskeln wie „günstig“ oder „minimalistisch“ schönreden.

Modellgepflegter Renault Twingo ab Januar 2012 lieferbar

Den neuen Kleinwagen wird Carlos Tavares, Chief Operating Officer von Renault, am 13. September auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2011 in Frankfurt der Öffentlichkeit präsentieren. In die Showrooms der Renault Händler rollt der überarbeitete Twingo jedoch nicht direkt im Anschluss: Sein Marktdebüt in Deutschland gibt der spritzige City-Floh erst im Januar 2012. Was bis dato unter der Motorhaube alles passiert wollte Renault noch nicht preisgeben; doch ist Europas wichtigste Automesse nicht mehr allzu lang entfernt, die Markteinführung des Twingo ebenso nicht. Bis dahin gedulden wir uns noch ein wenig und halten Augen und Ohren offen. Sobald sich sichere Informationen in Sachen Antrieb finden, berichten wir selbstverständlich nach.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.