Remote Desktop Software: Fernsteuerung für den Computer

Remote Desktop Software eignet sich hervorragend, um Programme zu reparieren oder Schwierigkeiten mit dem Betriebssystem zu beheben. Dadurch, dass man nicht vor Ort sein muss, sondern sich den Problemen auf dem eigenen Monitor widmen kann (Unterschied zu einfacher Desktop Software), fallen teure Anfahrtskosten weg und aufwändige und zeitintensive Reparaturen können leichter durchgeführt werden. Bei der Fernwartung muss man aber auch immer darauf achten, dass die Sicherheit des Rechners gewahrt bleibt.

Remote Desktop Software hilft bei der Lösung von PC Problemen

Es gibt etliche Programme zur Fernwartung. Eine der praktischsten Anwendungen nennt sich „Tight VNC“. Mit ihrer Hilfe kann sich derjenige, der sich um den defekten PC kümmert, den Desktop auf seinem eigenen Computer anzeigen lassen und direkt auf die vorhandene Software zugreifen. So kann man basteln, konfigurieren und Fehler beheben, ohne selbst vor dem Gerät sitzen zu müssen. Die „Tight VNC“ Software ist kostenlos erhältlich und kann einfach aus dem Netz geladen werden.

Etwas aufwändiger ist „Netop Remote Control“ zur Fernsteuerung fremder Rechner. Hiermit kann man allerdings auch Netzwerke verwalten, was sich gerade bei vielen verbundenen Computern als günstig erweist. Auch „RDP Service“ lässt von Weitem auf den PC zugreifen und von Windows selbst herausgegeben gibt es die „Remote Desktop Control Software“, die zumindest XP-Rechner aus der Ferne bedienen kann.

Zur Fernsteuerun des Computers eignet sich auch leistungsstarke Freeware

Bei jeglicher Remote Desktop Software muss sichergestellt werden, dass keine Unbefugten Zugriff auf den Computer haben können. Dies wird über Verschlüsselungen und Algorithmen erreicht und auch Signaturen in den Daten können für die PC Sicherheit sorgen. Bevor man sich eine der Freeware Lösungen (z.B. auch Teamviewer) downloadet und anderen erlaubt, den Computer zu kontrollieren und fernzusteuern muss man auf jeden Fall klären, ob die Verbindung sicher ist und man demjenigen, der den Rechner reparieren möchte, auch zu hundert Prozent vertrauen kann.

2 Meinungen

  1. ja, es geht mit UMTS. war eben in italien [tre.it prepaid datenkarte, 30tage mit 3GB traffic zu € 5,00] und habe von dort aus server administriert
    ‚rennt‘ zwar nicht, ist aber völlig ausreichend…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.