Reisespaß in der kompakten A3 Limousine

Die neue Audi A3 Limousine läuft als erster Ringträger komplett um ungarischen Werk Györ vom Band. Und ins Land der Magyaren wurden wir auch zu umfangreichen Testfahrten mit der ab September 2013 in Europa erhältlichen eingeladen.

Wenngleich die Audi A3 Limousine klar als A3 zu erkennen ist, so überrascht es, dass sie äußerlich nur Spiegel, Kühlergrill, Frontscheinwerfer und Türgriffe der A3-Versionen mit Schrägheck übernimmt – jegliche Karosseriebleche und die breiten Rückleuchten sind eigenständig. Unsere misanorote A3 Limousine, ein 132 kW/ 180 PS starker 1.8 TFSI-Benziner mit manueller Sechsgangschaltung und Frontantrieb, setzt mit S line Exterieurpaket und Glanzpaket sowie teilpolierten 18-Zoll Alus mit Doppelspeiche in punkto Optik noch mal einen drauf. Doch wie macht sich unsere bei unverändert 264 cm Radstand 446 cm lange Audi Limousine auf ungarischem Asphalt?

Entspanntes Gleiten in der A3 Limousine

Der Audi A3 Test startet auf der dortigen Autobahn, wo schon mal direkt der tadellose Geradeauslauf positiv auffällt. Beim staatlich verordneten Trödel-Tempos von bestenfalls 130 km/h aktivieren wir die radarbasierte adaptive cruise contol und erfreuen uns an automatischen Bremsvorgängen, kommen wir dem Vordermann zu nahe, und ebensolcher Beschleunigung auf die Wunschgeschwindigkeit, wenn genügend Abstand besteht. Für weiteren Fahrkomfort sorgten in der Audi A3 Limousine die kräftig kühlende Klimaautomatik und die äußerst bequemen, lederbezogenen Sportsitze mit Alcantara-Mittelbahn und Vierwege-Lordosenstütze. Die Kilometer plätschern dahin, da kommt auch schon die Ausfahrt.

Volles Programm ging beim Audi A3 Test

Für die Fahrwerksentwickler der Audi A3 Limousine sind die vorgeschriebenen 40 Sachen an der Abfahrt ein Schlag ins Gesicht – Tacho 60 ist überhaupt kein Problem, die angenehm straffe Federung und die direkte Lenkung machen den kompakten Viertürer auf der folgenden kurvigen Landstraße zum Flitzer. Deren Zustand hören wir uns mit dem klanggewaltigen Bang & Olufsen-Soundsystem mit 705-Watt-verstärker und 14 aktiven Lautsprechern schön, können angesichts der teils beachtlichen Schlaglöcher und Randabbbrüche das Potenzial der A3 Limousine aber nicht komplett ausloten. Dank der von 1350 bis 4000 Touren anliegenden 280 Nm Drehmoment und der exakt geführten Schaltung geht es bei der Audi A3 Probefahrt in jedem Fall sehr zügig voran.

Die neue Audi A3 Limousine kaufen? Jederzeit!

Mit der A3 Limousine am Zwischenziel angekommen, könnten wir jetzt den 425 Liter großen Kofferraum entladen, dessen an vorgespannten und verstecken Scharnieren aufgehängter Deckel zuvorkommend aufschwingt. Um im Notfall da nicht erst den halben Hausstand ausräumen zu müssen, bringt das sinnvolle Ablagenpaket die Warnwesten unter den hinteren Mittelsitz und den Verbandskoffer unter den Copilotenplatz des A3. Klingt so, als hätte die neue Audi A3 Limousine keine Punkte zum Kritisieren? Kein Wunder bei alledem und der Spitzenverarbeitung. Halt, eine Sache gibt’s: Über 180 cm große Hinterbänkler stoßen mit dem Kopf ans Dach, die Beinfreiheit langt im Falle ebenso großer Fahrer und Beifahrer indes völlig aus. Unser Fazit fällt daher kurz aus: Auf zum Audi Händler!

Bildtitel: „Unterwegs in der neuen Audi A3 Limousine ©Arild Eichbaum“

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.