Regenwasser sammeln: So bewässern Sie Ihren Garten umweltfreundlich

Eine aufgespannte Plastikplane will vielleicht nicht jeder Gärtner über seinen gepflegten Garten legen. Wenn Sie beispielsweise Wäschestangen haben, können Sie die Plastikplane darüberlegen, während Sie im Garten keine Wäsche aufhängen. Eine andere einfache Methode zum Regenwasser sammeln ist die Beschaffung einer Badewanne, die im Sanitärbereich ausgedient hat.

Ja, eine alte Emaillebadewanne ist sicher nichts für den Schönheitswettbewerb „Mein schöner Garten“. Schon eher den Geschmack trifft eine Regentonne, die Sie an den Wasserabfluss anschließen. Was Sie dafür brauchen, ist lediglich ein funktionierendes Dachrinnensystem, das nicht mit Verstopfungen zu kämpfen hat. Mit einem Überlaufstop ausgestattet, können Sie ganz einfach Regenwasser sammeln und den Garten bewässern.

Regenwasser sammeln: Was wird benötigt?

  • vorhandenes, intaktes Dachrinnensystem
  • Rohrsäge
  • Regentonne
  • Überlaufschutz
  • Verbinder

 

Regenwasser sammeln: So wirds gemacht!

1

Regentonne aufstellen

Gute und fertige Gesamtsysteme gibt es im Baumarkt, zum Beispiel die Produkte von Marley. Der erste Schritt ist damit getan, dass Sie die Regentonne neben der Leitung aufstellen, von welcher Sie das Regenwasser ableiten wollen.

2

Rohrlänge aussägen

Der Überlaufschutz muss den passenden Rohrumfang haben. Die Rohre von Marley gibt es in allen gängigen Größen zu kaufen. Sägen Sie der beiliegenden Anleitung folgend einen Rohrabschnitt aus.

3

Regensammler montieren

Dann müssen Sie den Überlaufstop in das Abflussrohr einsetzen.

4

Verbindung zusammenschrauben

Zum Schluss müssen Sie die Einzelteile der Verbindung zwischen Abflussrohr zusammenschrauben. Ist die Regentonne voll, läuft das Regenwasser durch den Überlaufstop hindurch in die Kanalisation. Mit dem System von Marley ist Regenwasser sammeln schon ab 50 € möglich.

Tipps und Hinweise

  • Ebenso denkbar wäre es, einen großen Trichter, eventuell selbst geformt, an einem Holzbalken aufzuhängen und darunter eine Regentonne aufzustellen.
  • Alternativ können Sie Blechtrichter auf dem Schrottplatz suchen.
  • Oder eine unten aufgeschnittene Gießkanne aufhängen usw.
  • Das wird sicher günstiger, aber dafür nicht so schön.
Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Besten Dank für die Infos. Ich habe auch einige Regenwassertonnen in meinem Garten und finde das eigentlich sehr praktisch!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.