Pureness-Trend im Kosmetikregal

Weniger ist mehr: Das gilt vor allem im Kosmetikregal. Nicht selten reihen sich in einer Creme mehr als 50 Inhaltsstoffe aneinander. Aber das kann zu Hautirritationen führen. Jetzt kommt der „Pureness“-Trend gerade richtig…

Bei den neuen „Pureness“-Produkten finden wir nur eine Handvoll Inhaltsstoffe auf der Tiegel-Rückseite. Und das ist gut so. Denn: Je mehr Inhaltsstoffe in einem Pflegebettprodukt enthalten sind, desto höher ist das Risiko für Hautirritationen und Allergien. Häufig sind Emulgatoren, Konservierungsstoffe, aber auch Duft- und Farbstoffe die Auslöser. Deshalb raten Experten nun zur kosmetischen Enthaltsamkeit. Ihre Ansicht: Gesunde Haut braucht nicht viel und mit weniger Inhaltsstoffen lassen sich viel bessere Ergebnisse erzielen. Für die Wirksamkeit einer Creme ist nicht die Anzahl von Inhaltsstoffen, sondern eher deren Konzentration maßgebend. Und die ist bei den neuen Minimalisten im Kosmetikregal deutlich höher. Auf Duftstoffe, Silikone, Farbstoffe, Alkohol und Parabene wird dabei meist ganz verzichtet. Stattdessen wird auf natürliche Inhaltsstoffe wie Olivenöl, Matcha Tee, Fruchtsäure oder Sheabutter gesetzt. Auch Hyaluron findet sich in einigen Produkten wieder.

Dieser neue Trend ist längst überfällig. Denn viele junge Frauen überpflegen ihre Haut mit zahlreichen Peelings, Cremes und Masken. Dadurch gerät der natürliche Schutzmechanismus der Haut aus der Balance. Dieser wird mit den neuen, puren Produkten jedoch wieder hergestellt. Also greifen Sie zu!

Foto: Fotolia, emmi,

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.