Pralinen selber machen: Ein einfaches Rezept

Pralinen selber machen. Das passt doch irgendwie nicht zusammen dachte ich mir. Ich kaufe Pralinen normalerweise oder bekomme welche geschenkt und weiß nie was mich erwartet bevor ich in die so lecker aussehenden kleinen Teile reinbeiße. Doch nun habe ich Großmutters altes Kochbuch abgestaubt und bin erstaunt wie einfach es ist, eigene Pralinen zu zaubern.  

Das schwierigste beim Pralinen selber machen ist wohl die Zurückhaltung: Wenn zartbraune Nougatschnittchen, kokosflockige Pflaumenkugeln und gefüllte Aprikosen fertig vor Ihnen liegen, gibt es nur eines- ganz schnell ab in den Kühlschrank. Denn wer probiert, muss Weihnachten wahrscheinlich ohne die süßen Köstlichkeiten feiern, die übrigens (fast) ganz ohne Schokolade auskommen, oder eben noch einmal von vorne anfangen.

Wer Pralinen selber herstellen will, braucht keine Ausbildung als Konditor. Mit den folgenden Rezepten können Sie ohne viel Know-How Ihre Lieben beeindrucken und beschenken. 

Pralinen selber machen: Die Zutatenliste

Zutaten für Nougat- Konfekt

  • 100g Löffelbisquits
  • 100g Butter
  • 100g Nougat
  • 1Esslöffel Orangenlikör oder Orangensaft
  • 50g Mokkabohnen

Zutaten für Honigberge

  • 100g Butter
  • 100g Honig
  • 100g Haferflocken
  • 3 Esslöffel Sesam
  • 4 gehackte Mandeln
  • Oblaten

Zutaten für Fruchttaler

  • 175g Trockenobst
  • 50g Kürbiskerne
  • 50g Mandeln
  • 2 Esslöffel Honig
  • 2 Esslöffel Zitrone
  • ganze Mandeln

Zutaten für Pflaumenkugeln

  • 100g Trockenpflaumen
  • 100g gehackte Mandeln
  • 2 Esslöffel Pflaumenmus
  • Zimtpulver
  • Kokosflocken

Zutaten für Gefüllte Aprikosen

  • 50g Haselnusskerne
  • 50g Schokolade
  • 2 Esslöffel Honig
  • 150g getrocknete Apriokosen

 

Pralinen selber machen: Die Zubereitung

1

Nougat- Konfekt

Die Bisquits fein zerkleinern. Dann die weiche Butter mit Nugat und Likör oder Saft vermischen und die Bisquitbrösel untermischen. Den Teig zwischen Klarsichtfolie etwa 1cm Dick ausrollen und in den Kühlschrank legen, bis die Masse schnittfest ist. In Rechtecke von zwei mal drei cm schneiden und nach Geschmack jeweils mit einer Mokkabohne belegen. Kühl lagern.

2

Honigberge

Die Butter und den Honig aufkochen, bis die Masse dick wird. Die Haferflocken mit dem Sesam und den gehackten Mandeln untermischen. Auf Oblaten setzen und trocknen lassen.

3

Fruchttaler

Das Trockenobst, die Mandeln und die Kürbiskerne fein zerkleinern. Mit Honig und Zitronensaft vermischen und Kugeln formen. Die Kugeln flach drücken und mit ganzen Mandeln belegen. 

4

Pflaumenkugeln

Die Trockenpflaumen zerhacken und mit den gehackten Mandeln und dem Pflaumenmus vermischen. Kugeln formen und in Kokosflocken und Zimtpulver wälzen.

5

Gefüllte Aprikosen

125g getrocknete Aprikosen, Haselnusskerne und Schokolade fein zerkleinern. Mit Honig mischen. Die restlichen Aprikose halbieren und die Masse gleichmäßig einfüllen. 

  Zubereitungszeit: 50 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Keine Meinungen

  1. Viele unterschiedliche Rasenmäher und Zubehör findet man auch zu erschwinglichen Preisen unter: http://www.artikelunion.de. Auch für die Kleinen ist etwas dabei. So können die Kinder mit dem Plastikrasenmäherspielzeug Ihren Eltern spielerisch nachfolgen.

  2. rasenmähende roboter finde ich super. Sind die ersten Roboter gewesen die eine praktische anwendung in Privaten Haushalten gefunden haben. Sehen eigentlich ganz klein und niedlich aus, sind aber doch überraschend groß.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.