Power SUV: Der neue Porsche Cayenne S Diesel

Der neue Porsche Cayenne S Diesel kommt in Fahrdynamik und Sparsamkeit auf Topwerte : Den Standardsprint von 0 auf 100 km/h meistert der Top-Diesel in 5,7 Sekunden, das Spitzentempo liegt bei 252 Sachen. Dabei glänzt der potente Porsche Diesel mit mustergültige Effizienz: Der NEFZ-Verbrauch beträgt 8,3 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 218 g/km entspricht. Hieran beteiligt ist unter anderem die Start-Stopp-Automatik, über die das neue als weltweit einziges SUV mit V8-Diesel verfügt. Der Cayenne S Diesel rollt im Januar 2013 in die Showrooms und kostet in Deutschland 77.684 Euro inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer und je nach land unterschiedlicher Ausstattung.

Intelligenter Allradantrieb im Porsche SUV

Der Porsche Cayenne S Diesel begeistert wie ein Sportwagen, was sowohl seine Fahrdynamik als auch seinen Sound angeht. Laufruhe und Klang des Achtzylinders kommen auf ein Level, das den Talenten der bisherigen Porsche-V8-Benzinmotoren entspricht. Seinen ganz besonderen Charakter verleiht dem Cayenne S Diesel der aktive Allradantrieb PTM. Dadurch gleicht sein Fahrverhalten dem eines Hecktrieblers – mit allen Vorzügen in punkto Handling und Präzision. Bei einem sportlich-dynamischem Fahrstil schaltet sich der zusätzliche, präzise auf die Fahrsituation abgestimmte Vorderradantrieb zu, was Stabilität und Traktion zugute kommt. Mithilfe des aufpreispflichtigen Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) kann diese hervorragende Fahrdynamik noch direkter umgesetzt werden.

Porsche Cayenne S Diesel fährt bis zu 1.200 km weit

Das neue Porsche SUV bietet – wenig verwunderlich – auch bei voller Ausnutzung der maximalen Zuglast von 3,5 Tonnen genügend Kraftreserven. Mit dem Optionalen 100 Liter-Tank ist der Porsche Cayenne S Diesel mit rund 1.200 Reichweite Kilometern gemäß NEFZ-Verbrauch ohne Tankstopp ein Langstrecken-Champion. Der neue Top-Diesel ist auch äußerlich ein Cayenne S und trägt die entsprechenden Insignien der V8-Varianten. So wurde die Bremsanlage der Leistung angepasst, was auch die silbernen Bremssättel hervorheben. Die schwarzen Lamellen am Bug unterstreichen die funktionalen Lufteinlässe. Wie beim Cayenne Diesel weisen „diesel“- Schriftzüge auf beiden Vorderkotflügeln auf den Selbstzünder hin. Die heckseitige Typbezeichnung weist den Power-Porsche als Cayenne S aus.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.