Plugins für WordPress: Die Besucherzahlen des eigenen Blogs steigern

Ein eigenes Blog zu haben ist gut und schön. Doch ohne die richtigen Besucherzahlen und Kommentare unter den eigenen Posts ist das Vergnügen nur halb so groß. Damit Blogs im Internet gefunden werden können darf auf keinen Fall auf Search Engine Optimization verzichtet werden. Damit ist die Optimierung der eigenen Seite auf Suchmaschinen gemeint. Für Laien ist diese Optimierung jedoch ein Buch mit sieben Siegeln.  SEO Plugins für WordPress können die eigene Seite jedoch auf Google und Co. besser sichtbar machen. Hier eine Auswahl guter Plugins, um die Sichtbarkeit der eigenen Seite in Suchmaschinen zu verbessern.

SEO Plugins für WordPress: Was wird benötigt?

  • WordPress auf eigenem Webspace

 

SEO Plugins für WordPress: So wird's gemacht!

1

All in One SEO Pack – Für Einsteiger und Profis gut geeignet

Das All-in-One SEO Pack gehört zu den beliebtesten Plugins für WordPress. Es liefert eine umfangreiche Suite an, mit der die eigene Seite auf die Trackingmethoden von Suchmaschinen angepasst werden kann. Neben der Möglichkeit für jede Seite und jeden Post eine Beschreibung anzulegen und Stichworte festzulegen, werden bei dem Plugin auch gezielt Teile des Themes auf die Bedürfnisse von Suchmaschinen angepasst. Außerdem können die für Suchmaschinen so wichtigen META Tags automatisch von dem Programm generiert werden. Das Plugin ist für Einsteiger wie für Profis geeignet. Für Einsteiger funktioniert es direkt nach der Installation sozusagen Out-of-the-Box, während Profis umfangreiche Möglichkeiten finden, um das Tool an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Hier gehts zum All-in-One SEO Pack für WordPress.

2

WordPress SEO by Yoast optimiert auch RSS Feeds

Ein weiteres Tool in der Reihe SEO Plugins ist für WordPress das SEO by Yoast, welches neben der Posts und Seiten an sich auch RSS Feeds optimiert. Natürlich besteht auch hier die Möglichkeit META Tags und Titel zu definieren. Auch Tags lassen sich für einen Artikel definieren, wobei auch WordPress diese Option generell enthält. Für die Optimierung bei Suchmaschinen wichtig ist auch die XML Sitemap, die sich ebenfalls mit Hilfe von WordPress SEO erstellen lässt. Zudem überprüft die Seite, wie gut die einzelnen Posts und Bilder optimiert sind. Dadurch lassen sich auch Fehler bei der Suchmaschinenoptimierung vermeiden. WordPress SEO ist kostenlos und kann hier heruntergeladen werden. 

3

Google XML Sitemaps erstellt Seitenübersichten für Suchmaschinen

Die Suchmaschinen Google und Bing bieten auf ihren Seiten eine praktische Unterstützung, um die eigene Seite auf die Bedürfnisse der Suchmaschinen anzupassen. Dementsprechend wichtig ist bei der Wahl von SEO Plugins für WordPress auch die Wahl eines Plugins, mit dem XML Sitemaps erstellt werden können. Die müssen nämlich sowohl bei den Google Webmastertools als auch bei den Bing Webmastertools hochgeladen werden, damit die Suchmaschinen die Seitenstruktur analysieren und Veränderungen besser einpflegen können. Mit Google XML Sitemaps können genau solche Übersichtskarten für Suchmaschinen erstellt werden, die entweder direkt verlinkt oder in den Webmastertools der Suchmaschinen hochgeladen werden können. Unterstützt werden dabei auch Seiten, die selbst gewählte URL Namen vergeben. Google XML Maps kann im Pluginverzeichnis von WordPress heruntergeladen werden.

4

SEO Friendly Images macht Bilder suchmaschinentauglich

Suchmaschinen verfügen längst auch über die Möglichkeit, Bilder zu suchen und zu finden. Dabei werten die Suchmaschinen das sogenannte Alt-Attribut aus. Dieses sollte eine präzise Bezeichnung des Bildes liefern. Damit das der Fall ist hilft das Plugin SEO Friendly Images. Es bezeichnet die Bilder mit einem passenden Titel und einem Alt-Attribut auf Basis der Einstellungen. Damit können die Artikel und Seiten unter Umständen noch erheblich höhere Klickzahlen erzählen, da ein Nutzer zum Beispiel ein passendes Bild sucht. Hier gehts zu SEO Friendly Images.

5

wpSEO wird von vielen größeren Seiten eingesetzt

Ein weiteres gutes Tool für die Suchmaschinenoptimierung ist wpSEO. Dieses Plugin kostet in der Vollversion zwar 19,99 Euro, ist aber sehr empfehlenswert. Auf Wunsch übernimmt das Tool die komplette Suchmaschinenoptimierung und generiert automatisch Beschreibungen und Titel zu Blogeinträgen. Natürlich können diese Einträge auf Wunsch auch manuell vorgenommen werden. Durch häufige Aktualisierungen sind Nutzer mit dem Tool garantiert auf dem neusten Stand, wenn es um die Algorithmen gängiger Suchmaschinen geht. Auch die Anpassung von Dateien oder Alt-Attributen kann das Tool automatisch übernehmen. WPSEO wurde schon vielfach ausgezeichnet und gilt als eines der besten SEO Tools für WordPress. Hier gehts zu wpSEO.

Tipps und Hinweise

  • Eine gute interne manuelle Verlinkung hilft ebenfalls, die eigene Seite höher in Suchmaschinen zu platzieren

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.