Plakate zum Wegtragen

Als ich heute nichtsahnend an meiner S-Bahn Haltestelle stehe, sehe ich auch einmal zwei junge Leute mit einer riesigen Pappe den Bahnsteig entlang laufen. Beim zweiten Hinsehen entpuppte sich das, als der dreidimensionale Aufsatz zur aktuellen Coca-Cola Kampagne – also die Figuren im Ballon.  Womit es Coca-Cola mal wieder geschafft hat eine richtig gute Werbekampagne zu fahren, die sogar im wahrsten Sinne des Wortes geklaut wird. Und damit an legendäre Kampagnen von H&M anknüpft. Aber dabei hat es sich um leichtbekleidete Models gehandelt und nicht um Ballon fahrende Zeichentrickfiguren.

Aber es zeigt sich wieder einmal, daß nicht unbedingt nur der Werbedruck entscheidend ist, der natürlich bei Coca-Cola enorm sein dürfte, sondern die intelligente und vor allem neue Idee spiel mal wieder die wichtigste Rolle. Wer hat denn schon vor Coca-Cola daran gedacht die bestehenden Plakatwände einfach mal zu nach oben und vorn erweitern? Soweit ich mich errinnern kann niemand. Nokia hatte vor kurzem ein Plakat benutzt, daß sich je nach Blickwinkel verändert hat, aber dreidimensional waren sie auch nicht. Werbung ist halt im Zeitalter der Reizüberflutung nur dann so erfolgreich, daß sie geklaut wird, wenn es gelingt neue Ideen in althergebrachte Medien zu bringen. Womit wir mal wieder beim Thema Innovation wären. Aber das steht auf einem anderen Blatt. 

Eine Meinung

  1. Was ist der Sinn und Zweck dieses Plakats?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.