Phänomen YouTuber: Doku mit den YouTube-Stars LeFloid, Joyce und Wohnprinz

Sie erreichen mit ihren Clips Millionen Fans und werden von Jugendlichen gefeiert: Die Doku „Die YouTuber ‒ Stars einer neuen Generation“ blickt hinter die Kulissen des Phänomens YouTuber und zeigt die drei deutschen Szene-Größen LeFloid, Joyce und Wohnprinz vor und hinter der Kamera. Zu sehen gibt’s die Doku – natürlich bei YouTube!





Das zu Google gehörige Videoportal YouTube feiert zehnjähriges Jubiläum und sich selbst, präsentiert jetzt die 25-minütige Doku „Die YouTuber ‒ Stars einer neuen Generation“. Regie führte die US-Filmemacherin Nanette Burstein, die 2000 für ihre Langzeitdokumentation „On The Ropes“ über drei angehende Boxer mit einem Oscar nominiert wurde. Burstein porträtiert mit LeFloid, Joyce und Wohnprinz drei der erfolgreichsten deutschen YouTuber, die mit ihren selbst produzierte und auf YouTube veröffentlichten ein Millionenpublikum erreichen. Die Szene-Stars geben seltene Einblicke in ihre Arbeit vor und hinter der Kamera, erzählen von ihrem Alltag als YouTube-Stars und geben auch Tipps, wie man mit eigenen Videos auf YouTube erfolgreich sein kann.



Mit dem Siegeszug von YouTube entwickelte sich auch das Phänomen der YouTuber. Es handelt sich dabei um zumeist jungen Menschen, die ihre eigenen Videos drehen, zu YouTube hochladen und dort damit pro Clip auf Hunderttausende bis Millionen in der Regel ebenfalls junge Zuschauer kommen. Die YouTuber filmen sich selbst in ihrem Alltag, kommentieren aktuelle Ereignisse, geben Schmink-Tipps oder albern einfach nur herum. Sehr beliebt sind auch sogenannte Let‘s-Play-Videos, bei denen die YouTube ein Computerspiel spielen, wobei sie das Geschehen auf ihrem Bildschirm aufzeichnen und gleichzeitig kommentieren.



Die Stars der Szene verdienen mit ihren Clips richtig viel Geld, da YouTube sie an den Werbeeinnahmen für die rund um ihre Clips geschalteten Anzeigen beteiligt. Damit sich das rechnet, ist aber eine sehr große Zahl von Abonnenten nötig, die regelmäßig die neue veröffentlichten Videos anklickt. Regelmäßig für Kritik sorgt, dass manche YouTuber sich für Schleichwerbung in ihren Clips bezahlen lassen. Der weltweit derzeit erfolgreichste YouTube-Star, so das Videoportal, ist der Schwede PewDiePie. Er ist mit seinen Let’s-Play-Clips bislang auf die immense Zahl von 36 Millionen Abonnenten gekommen.







Bildquelle: Thinkstock, 492266243, iStock, Zurijeta

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.