Woran Sie eine gute Schule erkennen

Unabhängig davon, wie viel Ihr Kind auf einer Schule lernen soll, muss es sich dort wohl fühlen. Schließlich verbringt es einen Großteil des Tages dort. Deshalb gibt es wichtige objektive Kriterien, die die Schulwahl beeinflussen sollten. Unabhängig von Grundschule, Realschule oder Gymnasium – nehmen Sie zuvor das Schulgebäude an sich, den Umgangston, die Sicherheitsvorkehrungen, die Repräsentation, den Kontakt mit den Eltern, die Lehrerschaft, das Schulprogramm sowie die Meinung der Schüler unter die Lupe. Stellen Sie sich währenddessen die folgenden Fragen. Je positiver die Antworten ausfallen, desto sicherer kann die Wahl getroffen werden.

Der erste Eindruck zählt

Nichts ist schlimmer als ein knastähnliches Gebäude, in dem man sich eher gefangen als zum Lernen beflügelt fühlt. Sehen Sie sich deshalb vorab das Schulhaus unter dem Aspekt an, Sie würden hier jeden Tag zum Lernen hin.
• Ist das Gebäude einladend?
• Besteht eine Wohlfühl-Atmosphäre?
• Sind die Räume und Flure freundlich und hell gestaltet oder gar geschmückt?
• In welchem Zustand befindet sich das Inventar?
• Sind die Toiletten sauber?
• Gibt es auf dem Pausenhof genügend Beschäftigungsmöglichkeiten?

Der Ton macht die Musik

Auch das Aushängeschild der Schule, das Sekretariat, sollte einen guten Eindruck hinterlassen. Ebenso wichtig ist der Umgang unter Schülern und Lehrern.
• Sprechen Lehrer und Schüler freundlich miteinander und grüßen sie sich?
• Werden Besucher sowie Kinder und Kollegen im Sekretariat höflich empfangen?
• Gehen die Beschäftigten im Sekretariat hilfsbereit und kompetent mit den verschiedenen Anliegen um?
• Gibt es die Möglichkeit, einen Beratungstermin mit dem Direktor oder einem zuständigen Lehrer zu vereinbaren?

Sicherheit geht vor

Über eine Million Unfälle passieren jedes Jahr auf deutschen Schulhöfen und in Turnhallen. Dass es an der bevorzugten Schule besondere Sicherheitsvorkehrungen geben sollte, steht deshalb außer Frage.
• Gibt es Sicherheitspläne für Feuer, Amoklauf oder ähnliches und sind diese für jeden sichtbar und eindeutig?
• Werden Schüler und Lehrer regelmäßig über richtiges Verhalten in solchen Ausnahmesituationen aufgeklärt?
• Gibt es ausreichend Pausenaufsichten?
• Ist eine schnelle medizinische Versorgung im Notfall möglich?
• Werden Fremde wie Sie misstrauisch beäugt und nach ihrem Anliegen gefragt? Wenn ja, ist das ein gutes Zeichen.

Präsentation nach Außen

Wenn sich die Schule nach außen abschottet und keine Innovationen oder Kooperationen zulässt, ist das keine gute Voraussetzung für eine anregende Schulbildung.
• Findet konkrete Öffentlichkeitsarbeit statt?
• Bestehen Kooperationen mit anderen Institutionen?
• Werden externe Experten, Museen oder Bibliotheken für Projekte zu Rate gezogen?
• Gibt es Partnerschaften zu ausländischen Schulen?
• Ist sich die Schule der Wichtigkeit neuer Medien bewusst und nutzt sie diese zum Beispiel für einen eigenen Webauftritt?
• Sind moderne Drucksachen vorhanden?

Umgang mit den Eltern

Die Eltern spielen oftmals eine ebenso wichtige Rolle wie die Schüler selbst. Es zeugt von Engagement, wenn die Schule auch aufrichtig mit den Eltern umgeht und ihnen Mitspracherecht erlässt.
• Wie gut wird auf die Berufstätigkeit der Eltern zum Beispiel in Bezug auf Sprechtage eingegangen?
• Werden Elternabende ansprechend gestaltet?
• Haben die Eltern ein gewisses Maß an Mitspracherecht in Bezug auf den Unterricht oder außerschulische Aktivitäten?
• Werden regelmäßig Meinungsumfragen durchgeführt, um die Qualität zu verbessern?
• Bekommen Eltern über schlechte Leistungen ihrer Kinder rechtzeitig Bescheid?

Lehrkörper oder Leerkörper?

Die Lehrer sind diejenigen, von denen Ihre Kinder lernen. Wenn die sich jedoch nur wenig um den eigenen Wissensstand bemühen, ist das keine gute Voraussetzung für eine umfangreiche Bildung.
• Treten die Lehrer regelmäßig Fortbildungen an?
• Gibt es Konferenzen, in denen fächerübergreifender Unterricht geplant wird?
• Liegt der Schule ein pädagogisches Konzept zugrunde?
• Überprüfen sich die Lehrer womöglich ab und an gegenseitig in ihrem Unterricht?

Informationen aus erster Hand

Wenn sich die derzeitigen Schüler an der Bildungseinrichtung wohl und gut aufgehoben fühlen, ist das ein sehr gutes Zeichen.
• Finden die Schüler den Unterricht interessant und abwechslungsreich?
• Werden moderne Unterrichtsmethoden eingesetzt?
• Gibt es Möglichkeiten zur Nachhilfe?
• Stehen den Schülern Anlaufstellen wie Vertrauenslehrer oder Psychologen bei Problemen zur Verfügung?
• Gibt es auch mal Projektwochen oder Zeiten für freies Arbeiten?
• Finden neue Medien ihren Einsatz im Unterricht?

Bildnachweis: Thinkstock, 83066541, Fuse, Fuse

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.