Pete Yorn & Scarlett Johansson – Break up

Die Vorgeschichte für das entstandene Album resultiert aus einer emotionalen Destabilisierung sowie Schlafstörungen, an deren Ende schliesslich die Idee für das Werk stand. „Ich fühlte plötzlich, dass es etwas zu erledigen galt, dass ich ein Album wie Serge Gainsbourg und Brigitte Bardot machen müsste. Nicht vom Sound her, aber mit diesem Mädchen-Junge Konzept. Und ich fragte mich, wer ist die heutige Brigitte Bardot? Es ist Scarlett Johansson!“ berichte Pete Yorn von der Entwicklung seiner Idee.

Pete Yorn & Scarlett Johansson – Break up

Angetrieben von dieser Vorstellung werkelte Yorn an acht Songs, die er gemeinsam mit Scarlett Johansson aufnahm. Herausgekommen ist ein einzigartiges Werk zweier Künstler, die auf ihre eigene Art gesanglich so unterschiedlich sind, aber hier die perfekte Kombination sind. Die Intimität der Songs ist permanent zu spüren und wer jemals verliebt war, wird fast jede Sequenz selbst schon einmal empfunden haben. „break up wirkt auf auf seine Art zeitlos und universal .. zumindest für jemanden, der schon einmal verliebt war, oder eine Liebe verloren hat.“ Besser kann man das Zuhören nicht zu Papier bringen.

„Break up“ – eine musikalische Liebe

„Seitdem ich das Album gehört habe, liebe ich es durch und durch. Ich höre es meist von Anfang bis Ende durch, denn es ist kurz und alles passt zusammen.“ beschreibt Scarlett Johansson ihre Empfindungen bei dem neuen Album.

Der zweite Ausflug von Scarlett Johansson dürfte unter den Freunden des guten Musik-Geschmacks wieder hohe Anerkennung finden. Pete Yorn hat sich die perfekte Partnerin zur Seite geholt, um seine musikalische Idee zu verwirklichen.

Eine Meinung

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.