Panela als Zuckeralternative: Warum der Vollrohrzucker aus Südamerika so gesund ist

Weißer Zucker hat einen schlechten Ruf. Er gilt als ungesunder Dickmacher, als Verursacher von vielen Industriekrankheiten wie Karies und Diabetis und wird immer häufiger verbannt, verteufelt oder durch Süßstoffe ersetzt. Dabei gibt es mit Produkten wie Panela und Stevia längst gesündere Alternativen, mit denen man ohne schlechtes Gewissen Süßes genießen kann.

Warum Panela statt Zucker?

Zucker ist ein Kolonialprodukt par excellence. Im 16. Jahrhundert begann mit der Einführung der Zuckerproduktion der Sklavenhandel in Brasilien und der Karibik, mit dem über drei Jahrhunderte lang Millionen von AfrikanerInnen verschleppt und zur Zwangsarbeit auf den Zuckerplantagen gezwungen wurden.

Erst als man in Europa anfing, Zucker aus Rüben zu gewinnen, endete die Sklaverei in den lateinamerikanischen und karibischen Zuckeranbauregionen. Die elenden Arbeitsbedingungen der „working poor“ in der Zuckerwirtschaft sind allerdings immer noch Realität. 

Panela wird durch natürliche Herstellungsverfahren gewonnen

Panela, auch bekannt unter Namen wie Jagrezucker, Gur, Raspadura, Piloncillo, Panocha oder Penuche, ist ein organischer, nichtzentrifugaler, reiner und ungebleichter Zucker wird hauptsächlich in Südamerika hergestellt und verwendet.

Das Besondere an ihm ist, dass er die natürliche Güte der Mineralien und Vitamine des Zuckerrohrsafts bewahrt. Das liegt daran, dass der Zuckerstrom nicht von der Melasse getrennt wird. Beim traditionellen Herstellungsverfahren simmert der rohe Zuckerrohrsaft langsam in kupfernen Wannen, wobei der Wassergehalt nach und nach verdunstet. Die dabei entstehende zähe Melasse wird in quaderförmige Formen gegossen und getrocknet. Seine einzigartige Verarbeitung gibt ihm ein mildes, karamelliges Aroma, das zum Backen und für Süßspeisen großartig ist.

Im Gegensatz zum herkömmlichen weißen Industriezucker kommt er ohne die typischen unangenehmen Nebenwirkungen aus. Ganz im Gegenteil sind sogar seine gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgewiesen worden. Er greift die Zähne nicht an, führt kaum zu Verstopfung bei Babys und Kleinkindern und wirkt Anämie und Rachitis entgegen.

Panela und gesunde Zuckeralternativen

Doch warum stopfen wir uns trotzdem alle mit ungesundem Zucker voll und ersetzen ihn durch Süßstoffe und Chemikalien, um ihn kalorienärmer zu machen, obwohl es doch jede Menge natürliche und vor allem gesündere Alternativen gibt?

Sind die Zuckerindustrie und einzelne Zuckerproduzenten wie Coca-Cola oder der Zuckerschnapsproduzent Bacardi so mächtig, dass sie uns von genau diesen anderen Möglichkeiten abhält? Und wie könnte eine Zuckerpolitik aussehen, die nicht primär an den Interessen der Großkaufleute und Großgrundbesitzer ausgerichtet ist? Bis sich der gesunde Vollrohrzucker auch hierzulande durchsetzt, wird es wohl noch eine Weile dauern. 

 

Eine Meinung

  1. Wo kann man Panela kaufen (Geschäft / Internetseite) in Deutschland ?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.