Palatschinken: Ein einfaches Rezept für ungarische Pfannkuchen

Diese einfache Mehlspeise ist ein typisches Gericht der ursprünglich ungarischen Bauern. Der „Palatschinken“ ist auch in Österreich eine sehr beliebte Nachspeise. Ganz typisch für diesen Pfannkuchen ist für die fachgerechte Zubereitung der süßen Köstlichkeit eine eigene Palatschinkenpfanne, der sogenannten „Palacsintasütõ“. Nur mit Hilfe dieser Pfanne ist man im Stande die besondere Dünne der Pfannkuchen zu bewerkstelligen. Wenn Sie wissen wollen wie es geht, hier:

Palatschinken: Die Zutatenliste

Zutaten für den Teig

  • 2 Eier
  • 150g Mehl
  • 300ml Milch
  • 100ml Mineralwasser
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas Speiseöl (Raspöl)

Zutaten für die Füllung

  • etwas Marillenmarmelade
  • etwas Zimt
  • etwas Kakaopulver

 

Palatschinken: Die Zubereitung

1

Die Zubereitung des Teigs

Um einen originalen Palatschinken zuzubereiten, brauchen Sie zunächst eine originale Palatschinkenpfanne. Dann müssen Sie laut Rezept aus Ungarn das Mehl und die Eier mit der Milch und dem Mineralwasser in einer sehr hohen Schüssel miteinander verquirlen. Dann nach und nach einfach das Päckchen Vanillezucker mit dem Zucker und einer Prise Salz vermengen. Sie müssen die Teigmasse solange rühren bis sie eine dickflüssige Crème ergibt. Nun einfach 10 Minuten ziehen lassen.

2

Das Anbraten in der Palatschinkenpfanne

Nehmen Sie die extra flache und der Crêpes-Pfanne ähnlichen Palatschinkenpfanne zur Hand, die eine durchschnittliche Länge von ca. 24-30 cm hat und besteichen sie diese Teflonpfanne mit einem Teelöffel Öl. Zur besseren Verteilung des Öls sollten Sie die Pfanne danach in alle Richtungen schwenken. Stellen Sie dann die Stufe des Hitzegrads auf mittlere Hitze ein und warten Sie bis diese heiß geworden ist. Nehmen Sie eine halbe Soßenkelle voll des Pfannkuchenteigs und geben diesen in die Pfanne. Verteilen Sie dann wieder durch ein Hin-und Herschwenken der Pfanne den Pfannkuchenteig in der Pfanne und achten Sie drauf, dass der Pfannkuchen nur hauchdünn sein darf! . Jetzt müssen Sie den Pfannkuchen nur noch von jeder Seite goldbraun anbraten. Das dauert zirka 2 Minuten und schon können Sie den fertigen Pfannkuchen aus der Pfanne holen. Falls Sie sich für die Variante Topfenpalatschinken entscheiden, müssen Sie nur die Pfannkuchen mit einer speziellen Topfencrème füllen und im Ofen überbacken. Das ist auch sehr lecker.

3

Die Füllung

Lassen Sie den leckeren ungarischen hauchdünnen Pfannkuchen erst ein wenig auskühlen und bestreichen sie ihn dann nach Herzenslust! Ein absoluter Klassiker ist hierfür ist Marillenmarmelade oder auch gerne Kakao. Auch werden gerne Zimt und Zucker oder auch als deftige Variante Salsa verwendet. Ihrer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt!

  Zubereitungszeit: ca. 5-10 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.