Online Banking: Mehr Sicherheit mit diesen Tipps

Die Online Banking Sicherheit wird immer mehr durch sogenannte Internetkriminelle gefährdet. Bankkunden, die das Onlineverfahren ihrer Bank nutzen werden zum Beispiel in einer Email angeschrieben und aufgefordert mit ihrem Kredtinstitut in Kontakt zu treten. Folgt der Kunde dieser Aufforderung landet er auf einer gefälschten Webseite. Deshalb sollten einige Sicherheitshinweise von jedem Online-Bankkunden befolgt werden.

Online Banking Sicherheit: So wirds gemacht!

1

Sicherheit des Computers

Der Computer selber und die darauf enthaltenen Programme werden von der Bank nicht beeinflußt und müssen somit von jedem einzelnen Internetnutzer auf Sicherheit überprüft werden. Ein gutes Antivirus-Programm, das regelmäßig aktualisiert wird sowie eine regelmäßige Aktualisierung der persönlichen Firewall und die Aktivierung der Sicherheitseinstellungen des Internetbrowsers können den Zugriff Fremder verwähren. Wenn Sie ein WLAN verwenden stellen Sie sicher, dass dieses entsprechend verschlüsselt ist.

2

Umgang mit persönlichen Informationen

Vertrauliche Informationen sollte man nur preisgeben, wenn man sicher ist, dass es sich wirklich um einen Mitarbeiter des Kreditinstituts handelt bzw. um die Homepage der Bank. Kontrollieren Sie dafür immer die Adresszeile der Homepage. PIN und TANS sollten nur auf der geschützten Seite der Bank eingegeben werden.

3

Neues Verfahren

In Volksbanken Raiffeisenbanken wird zur Online Banking Sicherheit bereits das neue Smart-TAN-plus Verfahren eingesetzt. Dabei werden die Transferdaten in ein externes Zusatzgerät in Verbindung mit dem Chip der VR-Bankcard eingegeben. Diese werden dann intern verrechnet und fließen dann in die dynamische TAN ein. Eine Verfälschung durch einen Hacker führt zu einer ungültigen TAN und somit zu einem Abbruch der Transaktion. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank welche Möglichekeiten für sicheres Online Banking angeboten werden.

4

Kennwörter

Um für Online Banking Sicherheit zu sorgen sollten auch Kennwörter für die Bankwebseite sicher sein, am besten sind immer noch Kombinationen aus Buchstaben und Ziffern, die nicht mit der eigenen Person in Verbindung gebracht werden können. Werden die Bankdaten trotz Eingabe des Passwortes nicht sichtbar, sollte man sofort seine Bank benachrichtigen. Außerdem sollte man vermeiden die Kennwörter irgendwo schriftlich festzuhalten, erst recht nicht in der Nähe des Computers.

  Zeitaufwand: 20 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Schöne Tipps! Ich finde in der letzten Zeit überwiegen leider die negativen Nachrichten über irgendwelche Hackerangriffe oder sonstige Betrügereien. So bekommt das sehr gute Online-Banking einen Ruf, den es eigentlich nicht verdient hat.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.