Eine Anleitung zur Nagelmodellage

Mithilfe künstlicher Fingernägel können auch Frauen mit kurzen oder ungepflegten Nägeln Ihre Hände präsentieren und sie so perfekt ins rechte Licht rücken. Die Nagelmodellage selber machen ist heutzutage keine Seltenheit mehr, erfordert jedoch ein wenig Übung und Geschick. Sicher es gibt durchaus einfacherer Methoden, wie beispielsweise das Ankleben von Kunstnägeln oder der Gang in ein Nagelstudio. Bei Letzterem sind Sie auf der sicheren Seite, was die spätere Qualität und das Aussehen der Nagelmodellage angeht, jedoch sind die Preise oft recht hoch und wenn man die Möglichkeit die Nagelmodellage selber machen zu können, warum nicht.

Wie es geht, welches Zubehör Sie benötigen und wie Sie in nur kurzer Zeit schöne Nägel vorweisen können, erfahren Sie hier.

Nagelmodellage selber machen: Was wird benötigt?

  • Nageltipps
  • Nagelcleaner
  • UV-Lampe
  • Nagelfeile
  • Buffer
  • Zelletten
  • Primer
  • Topcoat
  • Nagelkleber
  • Haftgel
  • Aufbaugel
  • Pferdefüßchen
  • Nailart
  • Nagelcutter

 

Nagelmodellage selber machen: So wirds gemacht!

1
Legen Sie alle Utensilien bereit, denn ein gut sortierter Arbeitsplatz ist das A und O, wenn man eine Nagelmodellage selber machen will.

2
Nehmen Sie sich nun das Pferdefüßchen oder alternativ ein Rosenholzstäbchen und schieben Sie vorsichtige die Nagelhaut zurück. Danach kürzen Sie Ihre Naturnägel.

3
Mattieren Sie nun Ihre Naturnägel mit einem Buffer, so entfernen Sie die Fettschicht.

4
Im nächsten Schritt kann der Nageltipp angepasst werden. Wählen Sie hierfür einen etwas größeren Tipp, das sorgt für besseren Halt und der Tipp kann später zurechtgefeilt werden.

5
Kleben Sie nun den Tipp mit etwas Nagelkleber auf Ihren Naturnagel, achten Sie jedoch darauf, dass sich keine Bläschen unter dem Nagel bilden.

6
Kürzen Sie nun den Kunstnagel auf die von Ihnen bevorzugte Länge und feilen Sie diesen anschließend in Form. Verwenden Sie zum Kürzen den Nagelcutter.

7
Nun tragen Sie eine dünne Schicht Primer auf die Nägel auf. Dann folgt das Gel. Sie können entweder mit Basisgel, Aufbaugel und Versiegelungsgel arbeiten oder Sie verwenden alternativ ein Dreiphasengel, welches sich für alle Schritte der Geltechnik eignet. Tragen Sie zunächst eine Schicht Basisgel auf. Dieses sollte sehr dünn aufgetragen werden und dann für etwa zwei Minuten unter dem UV-Licht aushärten.

8
Im nächsten Schritt folgt das Aufbaugel. Achten Sie hier vor allem auf eine saubere und gründliche Arbeit, denn das Gel darf nicht in die Ränder verlaufen. Härten Sie das Gel ebenfalls für zwei Minuten unter dem UV-Licht. Danach entfernen Sie die entstandene Schwitzschicht mit einer in Cleaner getränkten Zellette. Das Gel lässt sich nach dem Aushärten entsprechend in Form feilen.

9
Zum Schluss folgt eine dicke Schicht Versiegelungsgel. Auch hier entfernen Sie nach dem Aushärten die Schwitzschicht und versiegeln die Modellage noch entsprechend mit einem Topcoat. Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Nägel nun noch mit Nailart verzieren und fertig sind die perfekten Fingernägel.

  Zeitaufwand: 1 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.