Omas Nussecken backen: So einfach gelingen die leckeren Plätzchen

Nussdreiecke erlangten eigentlich erst durch Guildo Horn einen hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad, denn sie gehören zu seinen Lieblingssüßigkeiten. Ob zum Frühstück oder als Kuchenersatz am Nachmittag, Omas Nussecken begeistern sowohl Kinder als auch Erwachsene.

Omas Nussecken: gesunde Schalenfrüchte im Gebäck

Die in Omas Nussecken verwendeten Schalenfrüchte haben eine positive Auswirkung auf die Gesundheit. Eine Studie belegte, dass ein Verzehr von knapp 100 Gramm Nüsse eine 12%ige Senkung des Blutcholesterinspiegels innerhalb von vier Wochen bewirkte.

Zudem soll es sich positiv auf Herz- und Kreislauferkrankungen auswirken, Zuckerwerte stabilisieren, das Risiko für Magen– und Prostatakrebs sowie Infarkten senken. Auch eine Energiezufuhr des Körpers soll durch Nüsse gegeben sein.

Rezept für ein Backblech von Omas Nussecken:

Für den Teig:

  • 300 gr. Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 gr. Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 125 gr. kalte Butter

Für den Belag:

  • 4 EL Aprikosenmarmelade
  • 150 gr. weiche Butter
  • 150 gr. Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL heißes Wasser
  • 200 gr. gemahlene Haselnüsse
  • 100 gr. gehackte Haselnüsse
  • 100 gr. gemahlene Mandeln

Für die Glasur:

  • Schokoladenglasur Zartbitter oder Vollmilch

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Backzeit: 20-30 Minuten bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze

Zubereitung:

Für den Teig:

  1. Mehl mit Backpulver mischen, in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Vertiefung eindrücken.
  2. Zucker, Vanillezucker und Eier hineingeben.
  3. Die Butter in kleinen Stücken ebenfalls hinzufügen.
  4. Die Zutaten mit den Händen unterheben und vorsichtig zu einem Teig kneten.
  5. Hinweis: Mürbeteig darf nicht zu lange geknetet werden, sonst nimmt er durch die Hände Körperwärme an und wird brüchig! Vorsichtshalber kann man den Teig nach dem Kneten kurz in den Kühlschrank stellen.
  6. Schließlich den Teig auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen und mit Aprikosenmarmelade bestreichen.

Für den Belag:

  1. Butter in einem Topf zerlassen, Zucker, Vanillezucker und Wasser hinzufügen und langsam erwärmen.
  2. Die Haselnüsse und Mandeln unterrühren.
  3. Die Masse kurz aufkochen und danach abkühlen lassen.
  4. Den Nussaufstrich gleichmäßig auf dem Teig verteilen und bei 180 Grad für 20 bis 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.
  5. Nach dem Backen das Gebäck abkühlen lassen, in Vierecke schneiden und diese schließlich diagonal halbieren.

Für den Guss:

  1. Zartbitter oder Vollmilch Schokoladenkuvertüre schmelzen und die Nussdreiecke an den Enden hineintauchen, abkühlen lassen, fertig!

Wem der Backaufwand zu umfangreich ist, kann die Ecken auch in einer Konfiserie kaufen und mit einem Kaffee genießen. Guten Appetit!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.