Notting Hill London: Sehenswürdigkeiten und interessante Orte

Notting Hill London und seine Sehenswürdigkeiten

Wer sich auf Notting Hill freut, kann es sich schon mal im gleichnamigen Film mit Hugh Grant und Julia Roberts anschauen.

Notting Hill London ist ein gemütlicher, verspielter, authentischer Stadteil, der sehr in Mode gekommen ist und deshalb entsprechend teuer geworden ist.

Bei Restaurants macht das noch nicht so viel aus, aber die Mieten sind horrend und auch die Preise auf dem bekannten Markt sind nicht wirklich Schnäppchen.
Die Fahrt nach Notting Hill London kann man auch mit dem Bus machen, so sieht man mehr als in der Tube, mit der man ca. 20 Minuten von der Londoner Innenstadt braucht.

Empfehlenswert ist ein Besuch des Stadteils Notting Hill allemal

Wer ein authentisches und dabei hübsches London kennenlernen möchte, ist hier gut aufgehoben. Notting Hill ist vor allem (aber nicht nur) im Sommer sehenswert. Allerdings kommen im Sommer auch die meisten Touristen und so ist der bekannte Markt eher ein bisschen wie das Oktoberfest – zumindest genauso dränglig.

Höhepunkt im Sommer ist in der letzten Augustwoche der so genannte „Notting Hill Carnival“, der teilweise mit karibischen Kostümen verzaubert. Der Karneval findet bereits seit 1965 statt.

Der Markt: Der bekannte Notting Hill Markt ist in der Portobello Road, wo auch jeden Samstag ein Antiquitätenmarkt stattfindet.

Viele kleine Geschäfte stellen Tische nach draußen und es ist sehr quirlig. Wer sucht, handelt und aufmerksam ist, kann noch Schnäppchen machen, aber es gibt auch sehr viel Touristennippes bzw. auf alt gemachte „Antiquitäten“.

Sehr britisch und authentisch ist ein Tee mit Toast und baked beans in einem der Londoner Teeimbisse, die sich auch auf der Portobello Road befinden. Der Tee ist sehr billig und das Publikum oft sehr einfach, aber wer sich nichts vormachen will oder etwas günstiges und einfaches essen will, sollte hier mal einkehren.
Es gibt auch eine große Anzahl ausländischer Restaurants, z.B. indische oder brasilianische Küche, London ist DIE internationale Stadt und so sind die Kulturen und Essgewohnheiten sehr vielfätig.

Alternativ gibt es viele schicke und teure Szenelokale, Bars, Restaurants – Notting Hill ist sehr angesagt bei der (jungen) (möchte-gern) Elite.

Danach lädt ein Spaziergang im Hyde Park oder den Kensington Gardens zu etwas Erholung ein. Wer mag, schaut sich Königin Victorias Geburtshaus, den Kensingtonpalast an.

Architektur

Straßen wie die Pembridge Road sind mit ihren wunderschönen Villen sehr sehenswert. Eine hübsche Wohngegend ist zum Beispiel auch Westbourne Grove, wo ebenfalls eine Menge Geschäfte und Designer ansässig sind.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.