Gartengeräte: Welches Werkzeug benötigt man im Hobby-Garten?

Gummistiefel mit Baumwoll-Innenfutter hat man je meist schon im Schrank, damit kann man ja gleich zum Garten-Center gehen, denn dort gibt es alle nötigen Gartengeräte.

Der Wind hat im Winter allerlei Laub und sonstige Pflanzenreste herumgewirbelt und im Garten hinterlassen. Deshalb heißt es als Erstes:

Die richtigen Gartengeräte beschaffen: Das werden Sie brauchen!

1

Laub-Rechen

Da zuerst das vermoderte Laub vom Rasen und den Beeten im Hobby-Garten weg muss, sollten die Gartengeräte geprüft und gereinigt und möglichst ein stabiler Laub-Rechen angeschafft werden, der einen federnden langen Stahlkamm hat. Der normale Rechen hat starre Zähne

2

Verblühtes entfernen mit der Gartenschere

Eines der notwendigsten Gartengeräte ist eine rostfreie Gartenschere mit handlichen Griffen, die bruchsicher sind. Mit ihr werden im Hobby-Garten die verbliebenen Ästchen, Halme, Fruchtstände vom Vorjahr entfernt und Büsche gestutzt. Eine langstielige Astschere gehört eher in die Hände von fortgeschrittenen Gärtnern.

3

Umgraben mit Schaufel und Spaten

Dann wird vielleicht ein Teil des Gartens umgegraben. Eine Grabschaufel oder ein Spaten aus gehärtetem Stahl sind hier optimal, da sie viel Kraftanwendung aushalten müssen, denn die feste Erde lässt sich oft nur umsetzen, indem man energisch mit dem Fuß auf den oberen Teil der Grabschaufel tritt. Wichtig ist auch, dass alle Gartengeräte robuste Stiele aus astfreiem Holz und die richtige Länge haben

4

Die Erde lockern und die Beete anlegen mit Hacke und Rechen

Um die ausgehobene Erde wieder krümelig zu machen, sind eine Hacke und wieder ein Rechen nötig. Wenn man die Gelegenheit nutzt, um gleich noch ein paar Blumenzwiebeln zu setzen, ist ein gepolstertes Knieschutz-Brett zu empfehlen sowie eine kleine Stiel-Grabschaufel oder ein Pflanzkeil. Nun kann man auch die Form der Beete schon grob anlegen

5

Gartenschürze und Kniebrett

Eine Gartenschürze mit vielen Taschen, Ösen und Haken wäre genau richtig, um die im Moment nicht benutzten Kleingeräte, die Schere, Schnüre, Blumenzwiebeln unterzubringen. Der Hausschlüssel und das Taschentuch nicht zu vergessen. Die älteren Hobbygärtner werden ein Kniebrett aus Hartschaum zu schätzen wissen

Tipps und Hinweise

  • Am wichtigsten ist die Begeisterung und Freude, die der Hobbygärtner mitbringt, denn sie ist die Grundvoraussetzung für den „grünen Daumen“, den man erfolgreichen Besitzern von Hobby-Gärten nachsagt. Auf gepflegte, funktionelle Gartengeräte kann er bei aller Freude aber nicht verzichten.
  Zeitaufwand: Viele Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.