Nissan Cube

Quadratisch, praktisch, gut – ein Slogan, mit dem Rittersport-Schokolade schon seit einer gefühlten Ewigkeit wirbt. Doch dieses Wortspiel kann beim Anblick des Nissan Cube auch durchaus auf den kastigen Kleinwagen übertragen werden, der ab März in Deutschland zu kaufen ist. Denn vor allem von hinten macht der Cube seinem Namen alle Ehre und erinnert mit einer Breite und Höhe von knapp 1,70 Meter tatsächlich an einen Würfel.

iPhone auf Rädern

Und neben dem Rittersport-Vergleich werden beim Anblick des gewöhnungsbedürftigen Autos auch Erinnerungen an den Kult-Computerhersteller Apple wach. Vor allem wenn der Nissan Cube in weiß daherkommt, meint der ein oder andere glatt, eine Mischung aus iMac und iPhone auf vier Rädern gesehen zu haben. Verstärkt wird der Eindruck durch den Kühlergrill, der ein CD-Laufwerk sein könnte und die dunklen reihum verlaufenden Scheiben, die als Touchscreen fungieren könnte.

Nissan will mit dem Cube hierzulande in erster Linie mit Autos wie etwa dem Daihatsu Materia und dem Kia Soul in Konkurrenz treten. Aber auch beim Käuferstamm des Mini will der Minivan angeln. Hierfür bieten die Japaner einen technisch einfach gestrickten Fünftürer, der knapp 4 Meter lang und wie erwähnt 1,70 Meter hoch und breit ist.

Technische Daten und Preis

Unter der Motorhaube steckt alternativ ein 1.6-Liter-Benzinmotor mit 81 kW/110 PS oder ein 1.5-LiterDiesel mit 78 kW/106 PS. Um den Nissan Cube auf 100 km/h zu beschleunigen bedarf es knapp zehn Sekunden, wodurch der Fahrstil beim Mini dann doch schon etwas sportlicher ausfällt.

Dafür hat der Cube gute Aussichten dem Mini die Show auf der Straße zu stehlen. Denn in Japan und Amerika genießt der Minivan dank seines „komischen“ Äußeres absoluten Kultstatus und wird schnell zum Fotomotiv an der Ampel.

Preislich liegt der Nissan Cube, abhängig von der Ausstattung und Motor, zwischen 15.000 bis 20.000 Euro. Dafür bekommt man ein praktisches Auto, der im Innenraum viel Platz bietet und beispielsweise mit seinem geschwungenen Armaturenbrett sowie wechselhafter und bunter Beleuchtung Fahrspaß garantiert.

Eine Meinung

  1. tankstellensuche

    Optisch echt ungewöhnlich und eher als Spielzeug. Aber auffalen ist gewiss mit dem Würfel 🙂

    Ich würde da lieber den VW T4 / T5 nehmen..

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.