New York City – Staunen im Wunderland

New York, New York – Die Stadt, die niemals schläft. Und alle sein lässt, wie sie eben sind. Es gibt keine vergleichbare Metropole, die so lässig, so liberal und gleichzeitig so pompös sein kann. Zum Christmas Shopping strömen die Katholiken in die St. Patrick’s Cathedral an der 5th Abvenue, feiern die jüdischen Familien ihr Lichterfest Hannukah (5th Ave, Ecke 59th Street) und im Central Park tanzen die afrikanischen New Yorker zum Einheitsfest Kwanzaa. Nichts ist romantischer und vielfältiger als die Weihnachtsstimmung im Big Apple. Auf BINOLI.de ist New York City als Erlebnispaket buchbar – Flug & Hotel ab nur 599 Euro.

The city that never sleeps – New York City

Die kleine, aber feine Eisbahn am Rockefeller Center (zwischen Ave The Americas und 5th Ave) ist eine der romantischsten Locations. Seit 1936 gibt es den „Rockefeller Rink“ nun schon und kann gerade einmal 150 Läufer auf einmal (lächerlich wenig für die Millionemetropole) fassen. Doch zwischen Oktober und April trifft man sich hier eben, sei es zum Schlittschuhlaufen oder nur zum Zugucken. Hier steht auch der berühmteste Weihnachtsbaum von Ganz NYC, der seit fünf Jahren nun einen großen Swarovski-Kristallstern als Krone trägt.

Shopping in New York wäre nichts ohne einen Besuch in einem der großartigsten Spielwarenläden der ganzen Welt! FAO Schwarz (5th Ave, Ecke 58th Street) hat sogar sonntags geöffnet und birgt mehr Märchenzauber als Disneyland. Frederick August Otto Schwarz, der aus Westfalen stammte, hatte das Handelsunternehmen 1862 gegründet und die Kompetenz für die schönsten Spielpuppen ins Land der unbegrenzten Kinderträume importiert. Wem das Gedränge zu dicht ist, kommt nur zum Schauen und bestellt seine Weihnachtsgeschenke bequem online (www.fao.com).

Günstiger wird’s nicht mehr – Einkaufen war so billig wie noch nie in New York. Im vergangenen Jahr wurde die Umsatzsteuer für Textilien und Schuhe gestrichen (gilt für einen Warenwert von bis zu 110 US-Dollar) und der Dollar-Kurs steht günstig. Bei Macy’s am Herald Square (151 West 34th Street, www.macys.com), eins der größten und vielleicht schönsten Kaufhäuser der Welt, gibt es natürlich reichlich Auswahl. Und die Jeans-Klassiker kauft man immer noch bei Gap (750 Broadway, www.gap.com). Für eine ausgiebige Shopping-Tour (nutzen Sie ein Yellow Cap, lassen Sie sich die Einkäufe ins Hotel bringen!) gehören auch Stationen im Traditionskaufhaus Bloomingdale’s (59th Street, Ecke Lexington Ave, für ausländische Käufer gibt’s 11% Rabatt) oder im besten Kaufhaus für klassische Kleidung, Bergdorf Goodman (5th Ave, 57th Street, www.bergdorfgoodman.com).

New York muß aber nicht nur teuer sein; selbst für einen Café bei Starbucks zahlt man locker mal vier bis fünf Dollar. Eines der bestgehütesten Einkaufsgeheimnisse (das freilich jeder kennt) ist der Schnäppchenladen Century 21 (22 Cortland Street, www.c21stores.com, im Financial District am Ground Zero). Hier gibt es alles – vom Reiskocher bis zur Designer-Handtasche – und das reichlich und günstig. Bei Daffy’s, ein echter Geheimtipp für High Fashion zu Low Prices (335 Madison Ave, www.daffys.com) gibt es mal Topmäntel zu Tiefstpreisen oder Original-Kaschmir-Accessoires.

Wer vor lauter Shopping und Träumereien vor den Juwelen-Auslagen bei Tiffany’s (727 5th Ave, 57th Street) noch nicht viel von New York gesehen hat, sollte zumindest einmal zu Fuß durch den Central Park wandern. Oder einmal durch die enge Wall Street streifen. Oder die Freiheitsstatue und das Ellis Island Immigration Museum besuchen. Oder mit dem Heli eine Runde über Manhattan drehen. Oder oder oder. Ales beim nächstem Mal …

Reisenangebot zu NYC

2 Meinungen

  1. New York!! Ein Traum. Bisher leider nur einmal da gewesen, denke aber immer wieder gerne daran zurück. Hoffe nächstes Jahr klappt es mit einem erneuten Besuch…

  2. Meine New York-Tipps: den Central Park im Frühling erleben, wenn alle Bäume wunderschöne blühen. Unbedingt auf die Freiheitsstatue. Am besten gleich morgens um acht Uhr zum Pier im Battery Park gehen und Tickets kaufen (12 $ pro Person). Mit den Tickets kann man Liberty Island inkl. Freiheitsstatue (mit Sockel, ohne Zugang zur Krone) und Ellis Island anschauen, die Bootsfahrt ist schon im Preis mit drin. Die 12 Dollar lohnen sich auf jeden Fall. Wer günstig shoppen möchte, dem empfehle ich die noch nicht so bekannte Jersey Gardens Mall in Newark, NJ. Ein Mix aus Designerläden und normalen Filialisten zu richtig günstigen Preisen. Von der Penn Station fährt ein Bus direkt zur Outlet Mall.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.