Neues von Will Smith, Tony Scott, Eli Roth und der Remake-Front

Manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder in Hollywood und es kommt vor, dass ein längst auf Eis gelegtes Projekt, vermutlich mangels neuer respektive besserer Ideen, wiederbelebt wird. So geschehen mit I Am Legend, von dem es nun tatsächlich eine Verfilmung, basierend auf Richard Mathesons gleichnamiger und fast schon legendärer Horrorgeschichte, geben wird. Um genauer zu sein: das Projekt wird bereits in New York gedreht, mit Will Smith in der Hauptrolle und direktiert von Constantine-Regisseur Francis Lawrence. Sogar erste Teaser-Poster sind bereits im Netz aufgetaucht, deren Echtheit man aber noch ein wenig anzweifeln darf. In I Am Legend spielt Will Smith einen Mann namens Robert Neville, der der letzte überlebende Mensch auf Erden ist und alsbald feststellen muss, dass alle anderen Menschen zu – ahem – Vampiren geworden sind. Klingt zwar nicht sonderlich logisch, aber interessant und spannend. Schon Anfang der 1990er sollte der Film gedreht werden, damals noch von Ridley Scott und mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle. Leider explodierte das Budget schon während der Planungsphase dermaßen, dass das Studio einen Rückzieher machte und das Projekt stoppte. Zu Thanksgiving 2007 soll es aber wirklich so weit sein und I Am Legend in den Kinos für offene Münder sorgen. Ich bin gespannt…

Tony Scott, momentan sehr erfolgreich mit dem Sci-Fi-Actionthriller Déjà Vu, hat in einem Exklusiv-Interview mit Empire Online verkündet, dass er den Klassiker The Warriors neu verfilmen möchte, zu dem es übrigens auch ein sehr gutes Videospiel gibt. Der Film dreht sich um eine Jugendbande, die sich auf dem Heimweg durch feindliches Gang-Territorium kämpfen muss. Während das Original von 1979 noch in New York spielt, möchte Scott die Geschichte nach L.A. verlegen. Zudem plant der Top Gun-Regisseur eine Massenszene am Strand von Long Beach mit 50.000 echten Gangmitgliedern. Das könnte die Dreharbeiten SEHR interessant werden lassen…

Hostel 2 ist noch nicht einmal in den Kinos angelaufen (US-Start ist im April 2007), da erklärt Regisseur Eli Roth, dass er auch noch einen dritten Teil drehen möchte. Zuvor wird er allerdings noch das Stephen King-Buch The Cell verfilmen, der ebenfalls schon im Frühjahr 2007 laufen soll. Da dürfte sich Mr. Roth aber ein wenig übernommen haben, ich rechne mit The Cell jedenfalls nicht vor Sommer 2007…

Die Horror-Remake-Flut reißt auch auf absehbare Zeit nicht ab: nach Dawn of the Dead, The Hills Have Eyes, Texas Chainsaw Massacre, Amityville Horror und etlichen anderen ist nun auch der, nebenbei gesagt richtig gute, Horrorthriller The Hitcher dem Remake-Wahn zum Opfer gefallen. Während in Robert Harmons Original von 1986 Rutger Hauer hinter C.Thomas Howell herjagt, ist es in der 2007er-Version Sean Bean, der – mal wieder – den Bösewicht mimt. Einen ersten Trailer gibt es bereits zu begutachten und zwar hier. US-Start ist der 19. Januar.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.