Neues aus Bücherhausen – 20. KW 2007

Hans Wollschläger ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Seine bekannteste Arbeit war wohl die Ulysses-Übersetzung von 1975. (gelesen bei krimiblog)

Neues von Suhrkamp – Claus Grossner hat nicht bezahlt und wird deswegen wohl jetzt auch keine Verlags-Anteile bekommen. (gelesen bei buchmarkt.de)

 „Frankfurter Mahnung" nennen Schriftstellerverbände (VS und P.E.N.) und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ihre letzte Woche veröffentlichte Erklärung, in der sie vor „fehlendem Respekt vor geistigen Schöpfungen" warnen. Lobbyarbeit? Besorgnis? – Jedenfalls unüberlegt! (gelesen bei literaturcafe.de)

Noch 6 Wochen bis Klagenfurt, doch schon gibt es Streit. Einer, der gern dabei gewesen wäre, wenn es um den Bachmann-Preis 2007 gehen wird,  fühlt sich übergangen. (gelesen bei boersenblatt.net)

Harald-Schmidt-Sidekick und Fußball- wie Wanderbuchautor Manuel Andrack ist seit kurzem auch Herausgeber. Den „Punk-Roman"(?) „Die Ruhe der Schlammkröte" seines Kumpels Guy Helminger hat er mit eigenen Anmerkungen versehen neu verlegt. (gelesen bei blaetterrauschen.de)

Kostenlose (Lyrik-)Lesungen hat die University Of Pennsylvania ins Netz gestellt und zu einem großen Erfolg gemacht (8 Millionen Downloads im letzten Jahr). (gelesen bei bookninja)

Die 10 in Deutschland meist beachteten Bücher dieses Frühlings gibt's bei signandsight.com.

Kleiner Surftipp: Judge a Book by its Cover bietet herrliche Buch-Cover dies- und jenseits guten Geschmacks.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.