Neues aus Buchhausen: 34./35. KW 2007

US-Amerikaner (USA=größter Buchmarkt der Welt) lesen nach einer Ipsos-Umfrage durchschnittlich 7 Bücher pro Jahr. ¼ der erwachsenen Bevölkerung liest gar nicht. (gelesen bei boersenblatt.net) Daraufhin fragt man bei HuffPo „Are Books Becoming Obsolete"?

Einzelne Kapitel von Paulo Coelhos neuem Roman „Die Hexe von Portobello" sind online bereits veröffentlich. Seine Seite enthält außerdem E-Cards, Wallpapers und Gratis-Downloads weiterer Werke. (gelesen bei boersenblatt.net)

Auch jenseits der Bestsellerlisten gibt es Bestseller. So hat sich zB das Buch „9-11" von Noam Chomsky bereits eine halbe Million Mal verkauft, ohne in den „offiziellen" Bestsellerlisten aufzutauchen. (gelesen bei CRITICAL MASS)

Apropos Bestseller – Die entsprechende Spiegel-Belletristik-Liste hat eine neue Spitzenreiterin: Andrea Maria Schenkel, deren „Kalteis" sich nun direkt vor ihrem „Vorgänger" „Tannöd" platziert hat.

Auch die französische Literaturszene unterhält die Welt derzeit mit einer Art Plagiatsstreit: Die Autorin Camille Laurens wirft ihrer Kollegin Marie Darrieussecq „plagiat psychique" vor, alles läuft sehr öffentlich ab und denselben Lektor haben die beiden auch noch (gehabt). (gelesen bei the literary saloon)

Das Manuskript eines ersten Romanversuchs von Antoine de Saint-Exupéry, von dessen Existenz man wusste, das aber als verschollen galt, ist in einer Privatsammlung entdeckt worden. Das 40-Seiten-Werk soll nun veröffentlicht werden. (gelesen bei side effects)

Weil er sein Buch schlecht besprochen hatte, hat der (ein wenig verbittert wirkende) Autor Dr. Stuart Pivar („Life Code") versucht, Blogger PZ Myers auf 15 Millionen Dollar Schadensersatz zu verklagen. (gelesen bei 3quarksdaily) Inzwischen hat Herr Dr. Pivar laut PZ Myers seine Klage aber zurückgezogen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.