Neuer Mercedes Sprinter wartet mit Euro 6-Motoren auf

Der neue Mercedes Sprinter setzt mit fünf neuen Sicherheitssystemen, mit Motoren nach der künftigen Abgasnorm Euro 6 und markanter Optik erneut Maßstäbe. Mit herausragend niedrigen Verbrauchswerten bis 6,3 l/100 km ist er bei weitem Klassenprimus.

Sprinter punktet zudem als sparsamster Transporter seiner Klasse

Als erster Transporter tritt der neue Mercedes-Benz Sprinter mit einer kompletten Motoren­palette nach der künftigen Abgasstufe Euro VI an. Sie verkörpert eine starke Reduzierung der Emissionsgrenzen von Stickoxiden (NOx), Kohlenwasserstoffen (THC) und der Partikelmasse. Der Sprinter erfüllt die strengen Grenzwerte dank BlueTec-Motoren- und SCR-Technologie mit AdBlue-Einspritzung ins Abgas. Sie verbessert die Emissionen bereits mehrerer 100.000 Mercedes Nutzfahrzeuge. Die Leistungsspanne der vier- und sechszylindrigen Dieselmotoren erstreckt sich nach wie vor von 70 kW (95 PS) bis 140 kW (190 PS). Die zusätzliche Abgasnachbehandlung führte zu einer Optimierung des Einspritzverlaufs, der Verbrennung und des Ladedrucks. Daraus kommen ein geringerer Spritverbrauch und ein leiseres Verbrennungsgeräusch zustande.

Der neue Mercedes Sprinter ist auch mit CNG-Antrieb lieferbar

Darüber hinaus wurden am neuen Sprinter die Antriebs- und Nebenaggregate konsequent auf niedrigen Verbrauch getrimmt. Dies gilt für Getriebe, Hinterachse oder auch eine intelligente Generatorsteuerung. Neben den Dieselmotoren ist der neue Mercedes Sprinter auch mit einem aufgeladenen Vierzylinder-Benziner mit Direkteinspritzung gemäß Abgasnorm Euro 6. Er schöpft aus 1,8 l Hubraum 115 kW/ 156 PS. Von diesem Motor abgeleitet ist eine Erdgas-Version. Die Leistung vom Sprinter CNG fällt identisch aus. Die Kraftübertragung obliegt im großem Mercedes Transporter entweder dem manuelle Sechsgang-Getriebe Eco-Gear oder die Siebenstufen-Wandlerautomatik 7G-Tronic Plus, die einzige im Transporter-Segment.

Sprinter-verbrauch startet bei kombiniert 6,3 l/100 km

Im Mercedes Sprinter bewirkt das Zusammenbringen der extrem sparsamen Selbstzünder mit dem optimierten Antriebsstrang, der längeren Achsübersetzung, der Nebenaggregate und dem Effizienzpaket BlueEfficiency Plus einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von minimal 6,3 l/100 km – ein herausragender neuer Rekordwert für die Fahrzeugklasse der großen leichten Nutzfahrzeuge. Nicht nur damit erweist sich der neue Sprinter als Wirtschaftswunder. Zur Standardausstattung gehört in Europa jetzt der Wartungsrechner Assyst. Damit weiten sich die ohnehin langen Wartungsintervalle abermals auf bis zu 60.000 km aus.

Artikelbild: „Der neue Mercedes Sprinter ©2013 Daimler AG“

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.